Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Startseite. MAGAZIN.

Shoe Hunt'In, Riga


Eyecatcher im Café-Bereich: Eine großformatige, stilisierte Stadtkarte als Grundierung für einzelne, auf Haltern platzierte, Highlight-Heels.

Eyecatcher im Café-Bereich: Eine großformatige, stilisierte Stadtkarte als Grundierung für einzelne, auf Haltern platzierte, Highlight-Heels.

Shoes meet Wine – Shoe Hunt’In ist mehr als nur ein Shop. Es ist Café, Manufaktur und Store in Einem.

Shoes meet Wine – Shoe Hunt’In ist mehr als nur ein Shop. Es ist Café, Manufaktur und Store in Einem.

Mittelpunkt des Verkaufsbereichs: Das dunkle Holzregal mit Styles von italienischen Designern und der angegliederten Manufaktur.

Mittelpunkt des Verkaufsbereichs: Das dunkle Holzregal mit Styles von italienischen Designern und der angegliederten Manufaktur.

Ein grauer Läufer sorgt für den nötigen Grip beim Probelauf, die weiße Bank unter dem Gemälde der New Yorker Skyline bei Nacht, dient als Sitz- und Ablagefläche.

Ein grauer Läufer sorgt für den nötigen Grip beim Probelauf, die weiße Bank unter dem Gemälde der New Yorker Skyline bei Nacht, dient als Sitz- und Ablagefläche.

Holzleisten als Dekoelemente schlagen den Bogen zur angegliederten Manufaktur von Shoes Hunt’In.

Holzleisten als Dekoelemente schlagen den Bogen zur angegliederten Manufaktur von Shoes Hunt’In.

In die Wand eingelassene Peep Toes, Ankle Boots, High Heels und Plateaus sind ein weitere Eyecatcher im Ladenlokal.

In die Wand eingelassene Peep Toes, Ankle Boots, High Heels und Plateaus sind ein weitere Eyecatcher im Ladenlokal.

Beliebte Eventlocation: Alle zwei Wochen finden Modenschauen, Motto-Parties, Workshops oder Ausstellungen im Café-Bereich statt.

Beliebte Eventlocation: Alle zwei Wochen finden Modenschauen, Motto-Parties, Workshops oder Ausstellungen im Café-Bereich statt.

Shoe Hunt’In Inhaberin Ieva Mazure ist stolz auf ihr Drei-in-Eins-Konzept, bestehend aus Shop, Manufaktur und Café.

Shoe Hunt’In Inhaberin Ieva Mazure ist stolz auf ihr Drei-in-Eins-Konzept, bestehend aus Shop, Manufaktur und Café.
 

Shoe Hunt'In, Riga

Store, Manufaktur und Café in Einem

Shoe Hunt’In ist mehr als nur ein Schuhladen. Es ist der Geheimtipp für Schuhfans in Riga, der neben einer Boutique mit ausgewählten Styles für Damenfüße auch ein Café und eine Schuh-Manufaktur mit über 30jähriger Erfahrung beinhaltet. Dabei setzt das Gesamtkonzept auf den Jagdtrieb der Kundinnen und bietet entsprechend zahlreiche Entdeckungsmöglichkeiten im charmanten Ladenlokal in Rigas Blaumanu Street Nummer 7.


Schwarz-weiß gefliester Boden, moderne dunkle Holzmöbel, ein freigelegtes Steinfassade-Fragment zwischen glatt verputzten, weißen Wänden hinter der Bar – so präsentiert sich der Café-Bereich beim Betreten von Shoe Hunt’In. Während die im Tresen eingelassene Regalauslage mit neusten Fashion- und Interior-Magazinen zum Schmökern einlädt, verspricht der Duft von gemahlenem Kaffee und frisch gebackenen Leckereien, genau wie der Anblick auf erlesene Weine und Spirituosen im gläsernen Kühlschrank, eine ansprechende Verköstigung. Dass dieses Angebot nicht nur während Shoppingpausen genutzt wird, darauf legt Shoe Hunt’In-Inhaberin Ieva Mazure großen Wert. So lädt sie, ergänzend zum Alltagsbetrieb, alle zwei Wochen zu Modenschauen, Workshops, Motto-Parties oder Ausstellungen in ihr Café. Um den Bogen zum angegliederten Shoe-Shop und der Manufaktur zu schlagen, liegen hier und da wohl platziert einige Holzleisten zur Dekoration aus. Umgekehrt gibt es beim Kauf eines Schuhpaares im Shop ein Glas italienischen Rotwein, um das Geschäft zu besiegeln.

Ebenso wichtig wie ein stilvoller Raum für kulturelle Events und soziale Begegnungen à la Shoe Hunt’In Café ist eine ansprechende Verkaufsfläche für die angebotenen Schuhe und Accessoires. „Ich wollte mehr als nur eine Boutique eröffnen. So kam ich auf die Idee das für Riga einzigartige Konzept aus Café, Shop und Manufaktur umzusetzten,“ holt Ieva Mazure aus. „Da Jagen ein Teil der menschlichen Natur ist, habe ich alles konsequent darauf ausgelegt und dem Concept Store den Namen ‚Shoe Hunt’In’ gegeben.“ Das passende Raumkonzept entwickelte sie gemeinsam mit drei lettischen Interior-Designern, um aus drei Teilbereichen ein stimmiges Ganzes zu kreieren.

Um vom Café ins eigentliche Jagdrevier zu kommen, leitet eine Wandinstallation in den Verkaufsbereich über. Das besondere des Wegweisers ist zweifellos seine Optik: eine großformatige, stilisierte Stadtkarte dient als Hintergrund für einzelne, auf Haltern platzierte Highlight-Heels. Dreh- und Angelpunkt des Shops ist ein cleanes, in luftige quadratische Fächer unterteiltes Holzregal, das mitten im Raum seinen Platz findet. Darin: Ausgesuchte Damenschuhe von italienischen Designern wie Cafè Noir und vor allem von der hauseigenen Manufaktur mit über 30jähriger Erfahrung. Das Sortiment reicht von sexy High Heels, Mary Janes, Ankle Boots und Peep Toes über Ballerinas bis hin zu Sandalen und Stiefeletten, neuerdings ergänzt von passenden Accessoires wie Schuhclips in Blumen- oder Schleifenform. Stöbern ausdrücklich gewünscht, entdecken erlaubt.

Um der Schuhjägerin beim An- und Ausprobieren sicheren Halt auf dem gefliesten Boden zu geben, liegt ein grauer Läufer vor einer weißen Bank aus, die als Sitz- und Ablagefläche gegenüber des Regals dezent unter einem Gemälde der New Yorker Skyline platziert wurde. Der schmale Spiegel daneben dient der optischen Überprüfung von Sitz und Look der anvisierten Beute.

Weiterer Eyecatcher im Laden ist eine weiße Wandinstallation, die mit in die Fassade eingelassenen Schuhen wie eine Kletterwand anmutet. Die darin integrierten Peep Toes, Ankle Boots, High Heels und Plateaus bilden mit dem großen Display im Café-Bereich ansprechende, optische Akzente und lassen das ansonsten cleane Interiorkonzept entsprechend wirken.

Text: Julia Lauber
Fotos: Shoe Hunt’In

Shoe Hunt’In Café // Blaumanu Street 7 // Riga // Tel.: +3717 20417700

Zur Homepage von Shoe Hunt'In