Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Startseite. PRESSE. Pressematerial. Pressemeldungen - Archiv.

Featured Labels

Slack London – Rockabilly mit Zeitgeist
Das britische Premium-Schuhlabel Slack London lässt Klassiker neu aufleben. Highlight des Labels, gegründet durch das Ehepaar Tim und Fiona Slack, sind die bunten Sohlen und die kontrastreichen Modelle. Im Bereich der Farbsohlen sind Slack London die Pioniere und erhalten den Trend auch in der kommenden Saison. Der Herbst/Winter 2014 wird durch Rockabilly-Einflüsse mit feinem Understatement modern in Szene gesetzt. Inspiriert wird die Kollektion genau durch diese Kultzeit, artisanen Elemente und futuristischen Farbkombinationen, so dass sie eine gelungene Komposition aus Trend und Nostalgie darstellt. Durch dieses Zusammenspiel stellt die Saison Herbst/Winter 2014/15 einen Flashback in die rockigen 50er Jahre dar. Der klassische Fünfloch-Schnürer wird zum Lieblingsaccessoire der kommenden Saison. Er präsentiert sich in coolen Farben und besticht durch kreative Umsetzung mit Liebe zum Detail. Für Individualisten bietet Slack London die Möglichkeit, Schuhe selbst zu gestalten, etwa in puncto Farb- und Obermaterialvarianten sowie Sohlen. Die Einzigartigkeit zeichnet sich auch dadurch aus, dass nur rund 150 Modelle im Monat die europäischen Produktionsstätten verlassen. Eine weitere Besonderheit des Labels ist die Produktion im traditionellen und kultigen Viertel Notting Hill, wo junge Handwerker von erfahrenen Profis angelernt und ausgebildet werden. Erhältlich sind diese ganz besonderen Trend-Slacks bei ausgewählten Fachhändlern.
Halle 4 / Stand B-16/C-15 / http://www.tandfslackshoemakers.com/

Lara Hampton – Ein Label mit dem gewissen „Street Twist“
Das Label Lara Hampton von Bruno Bordese wurde in den amerikanischen Hamptons während der 30er Jahre von einem noblen Schuhmacher gegründet, der auf selbstgemachte Couture-Schuhe für ein exklusives Publikum spezialisiert war. Bei der Fertigung steht bis heute die Tradition im Vordergrund: Die Marke versteht seine Schuhe als die perfekte Synthese aus Mode und Handwerkskunst – die beste Würdigung seiner elitären Wurzeln. Die Trägerin von Lara Hampton Schuhen ist die weltoffene, feminine Frau von heute, die sowohl Wert auf außergewöhnliche Produktmerkmale legt, als auch auf moderne Eleganz. Die neue Schuhkollektion H/W 2014/15 präsentiert sich daher auch als Kombination aus urban-schick und sportlich, mit einem trendigen „Street Twist“, der durch derbe Schuhprofile, Matelassé-Leder und Animalprints erreicht wird. Das Hauptaugenmerk liegt auf Stiefeln, Booties und Beatle Boots, wobei die Booties zum einen zwar einen kantigen Look, zum anderen aber auch feminine Silhouetten und Strukturen aufweisen. Vor allem Nappa, Wildleder, Natlak Patent-Leder sowie bedruckte Kroko- und Pythonmaterialien werden bei den Schuhen verarbeitet. Die Farbpallette reicht von Schwarz und Grau über Schokobraun und englisches Grün bis hin zu Kirschrot und Bordeaux mit einem Hauch von Lamé. Neben Schuhen bietet Lara Hampton auch Accessoires an, etwa Handtaschen sowie Fell- und Strickteile wie Hüte, Schals und Überwürfe.
Halle 4 / Stand W-F-68 / http://www.larahampton.com/

De Siena – Ein Schweizer mit italienischer Sinnlichkeit
Das Label De Siena gehört zu den Newcomern im Luxusschuh-segment. Die inhabergeführte Firma mit Sitz in der Schweiz wurde 2010 von Francesco Lorenzi gegründet. Die Zielgruppe wird als sinnlich, sophisticated und etwas romantisch beschrieben. Im Herbst/Winter 2014/15 spiegelt die Kollektion den Lebensstil moderner Frauen wider, die sich gerne verwandeln, den eigenen Werten aber treu bleiben. Zum Angebot gehören neben Schuhen mit hohen Absätzen auch flache Modelle. Das Bild "Rockspirit" zeigt veredelte Pumps und Stiefeletten mit wattierten Stepp-Partien, welche an Biker-Jacken erinnern. Als Details wirken Doppelriemchen und diskrete Schnallen mit. Plastische Nieteneffekte entstehen auf exklusivem Leder dank neuer Pyramidenstruktur. Mattglänzende Leder erinnern an Rochenhäute. Die Farben sind Schwarz, Schwarzweiß. Glanz spielt eine wichtige Rolle. Die elegante Linie bietet für feine Anlässe spitze Pumps, Ballerinas und Loafer mit glänzenden Schleifen oder schillernden Schmucksteindetails. Alltagstaugliche Ballerinas und Loafer sind mit dekorativen Stickereien, feinen Bordüren oder Quasten verziert. Hauptsächlich verarbeitet werden hier glänzende Leder, Wildleder mit Kaschmir-Touch und Ponyhaar. Die Farben sind Schwarz, Bordeaux und Dunkelblau. Bei den Mustern sind Leopardendrucke und Krokoprägungen wichtig. Mit französischer Designer-Handschrift tritt der vintage-inspirierte Teil der Kollektion an. Zu Absätzen mit Holzstruktur werden Obermaterialen aus Stretch-Gewebe, sichtbare Reißverschlüsse, Quasten-Details und Metallbesätze kombiniert. Bei den Farben wirken Dunkelblau, Bordeaux, Caramel, Dunkelbraun und Schwarz mit. Die empfohlenen Verkaufspreise starten bei ca. 230 Euro und liegen im Schnitt bei ca. 300 Euro. Aufwändigere Modelle bringen es auf ca. 390 Euro.
Halle 4 / Stand W-G-37 / http://www.desienashoes.com/shoes/

Rosa Mosa – Urbane Naturnähe
Hinter dem kreativen Namen Rosa Mosa steckt ein ebenso kreatives österreichisches Schuh- und Accessoire-Label, das sich von der heimischen Folklore inspirieren lässt, mit ihren typischen Elementen spielt, sie unaufdringlich unter modische Trends mischt, dabei traditionellen Techniken treu bleibt und so für einen unverwechselbar charmanten Stil sorgt. Dahinter verbirgt sich ein Design-Duo, bestehend aus der Österreicherin Simone Springer und der Japanerin Yuji Mizobuchi. Durch zwei unterschiedliche Kulturen werden die Kollektionen von verschiedenen Einflüssen geprägt und besonders gemacht, was sich in die Kollektion mit Trend-Pieces der kommenden Saison widerspiegelt. In der Kollektion für den Herbst/Winter 2014/15 dreht sich das Design um den modernen Stadtbewohner, der Nachhaltigkeit und Kulturtreue genauso schätzt wie die neuesten elektronischen Gadgets. So wird der alpine Haferlschuh mit seitlicher Schnürung auf derbe Gummisohlen in auffälliger Kontrastfarbe gestellt. Schuhplattler-Schuhe werden durch Lackleder auffällige Hingucker und eine Clutch tarnt sich als Brotlaib. Außerdem finden sich in der Kollektion DJ Bags in Vinyl-Schallplatten-Format aus italienischem Leder und korbgeflochtene Taschen, welche mit farbigem Leder oder Fell modernisiert werden. Favorisiert wird von dem Duo ein vegetabil gegerbtes Leder, welches besonders durch seine Haptik und Optik, die durch spezielle Farbeffekte und Nuancen einen individuellen Look erhalten, besticht. Ein besonderes Augenmerk legen die Designerinnen auf die Zusammenarbeit mit regionalen Handwerksbetrieben, damit auch alte und authentische Fertigungstechniken erhalten bleiben.
Halle 4 / Stand W-G-46 / http://www.rosamosa.com/

Rizzolli – Beständigkeit im Wandel
"Qualität lebt von der Fähigkeit, mit der Zeit zu gehen", so lautet die Philosophie aus dem Hause Rizzolli. Die Geschichte des italienischen Labels startet 1870 mit dem Hut- und Pantoffelmacher Franz Rizzolli und seinen handgefertigten Filzprodukten. Heute produziert das Unternehmen hochwertige Damen- und Herrenschuhe sowie Gürtel und Handtaschen. Seit 1996 leitet Thomas Rizzolli in vierter Generation die Geschäfte. Er möchte das "Bewahrenswerte" erhalten und harmonisch mit dem verbinden, was eine "moderne Einkaufskultur" ausmacht – und genau für diese wird in Kürze der eigene Online-Shop eröffnet.
Dabei bleibt die Marke aber stets der authentischen Handwerkskunst treu. So sind in der eigenen Produktion ca. 40 Mitarbeiter für den Erhalt der hohen Qualität verantwortlich. Besonders wichtig für den Erfolg ist für Rizzolli dabei ein familiäres Klima. Jüngst wurde dem Haus das Zertifikat "Familienfreundliches Unternehmen" verliehen. In der Saison Herbst/Winter 2014/15 prägt klassische italienische Eleganz den Stil der Kollektion. Zum Angebot gehören Stiefel, Ankle Boots, Schnürschuhe, Ballerinas, Mokassins und Dekolletés in gedeckten Farben wie Braun, Blau und Grün. Die Formen sind zeitlos. Superweiche Nappaleder zählen zu den favorisierten Materialien. Bei den Mokassins sorgen Troddeln in frischen Farbkombinationen für ein fröhliches Bild, beispielsweise wird Fuchsia mit Grün oder Maisgelb mit Blau kombiniert. Animal-Muster bedecken allover als Leoparden- oder Zebradrucke die Obermaterialien. Super bequeme Wüstenschuh-Modelle aus Veloursleder mit Kreppsohlen und Lederfutter werden in vielen Farben für Damen und Herren angeboten. Den eleganten Part übernehmen Dekolleté-Formen auf 7 cm hohen Absätzen in Burgund, Royalblau und Schwarz. In diesem Jahr wird die Kollektion erstmals auf dem deutschen Markt präsentiert.
Halle 4 / Stand D-05 / http://www.rizzolli.com/

Bogs – Funktionsschuhe mit Grip und Griff
Das Outdoor-Label Bogs aus Portland in den USA hat sich auf funktionale Boots und Stiefel mit "zuverlässigem Allwetter-Schutz, Style und Komfort" spezialisiert und startet auf dem deutschen Markt als absoluter Newcomer im Bereich der Funktionsschuhe. Alle Modelle sind nach eigenen Angaben zu 100 Prozent wasserdicht und bieten Wärmeschutz, der je nach Form bis zu minus 40 Grad Celsius reichen kann. Für die Funktionalität sorgt die Kombination aus vulkanisiertem Gummi, Neopren und der patentierten Neotech-Isolation. Die Besonderheit der Modelle basiert darauf, dass die äußere Gummischicht Nässe abweist und die innere Max-Wick-Neoprenschicht Nässe in der Neopren-Zwischenablage speichert und erst abgibt, wenn der Schuh ausgezogen ist und austrocknen kann. Die Dura-Fresh-Bio-Technologie schützt zudem vor Geruchsbildung. Die rutschfeste Laufsohle garantiert sicheren Grip. Die stoßabsorbierende, rückfedernde Technik im Inneren sorgt zusammen mit der modellierten Innensohle für ein komfortables Lauferlebnis. Pflegeleicht ist das Obermaterial zudem: Einfach unter fließendem Wasser den Schmutz abspülen oder mit dem Wasserschlauch abspritzen. Die Auswahl ist beachtlich: Vom typischen Gummistiefel über Formen mit kurzem Schaft bis zum urbanen Halbschuh ist alles dabei. Derbe Boots, Chelseas, Schnürer und Biker-Varianten gehören ebenfalls dazu. Viele Farben, Designs und Kombinationen aus verschiedenen Materialien und Mustern, mit Textilien und echtem Leder erweitern zusätzlich das Spektrum. Die Signatur des Labels: An den meisten Modellen befinden sich seitliche Griffe, durch die das Einsteigen erleichtert wird. Schuhe gibt es in breiter Größen-Range für Damen, Herren und Kinder in jedem Alter. Das Label wird ab Herbst/Winter 2014 erstmals im Sport- und Schuhfachhandel erhältlich sein.
Halle 3 / Stand E-25 / http://www.bogsfootwear.com/shop/index.html

PDF Download (327.64 KB)