Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Startseite. PRESSE. Pressematerial. Pressemeldungen - Archiv.

Trends on Stage

Trends on Stage

Spannende Kollektionen auf der GDS

Anlässlich der Neuausrichtung der GDS als global destination for shoes & accessories zeigen zahlreiche Marken erstmalig ihre neuen Kollektionen für die Saison Frühjahr/Sommer 2015. Neben Clemmie Watson, La Bottega di Lisa, Luis Henrique Shoes, Porsche Design, Silvano Lattanzi, Smith’s American 1906, Steps on Green und Iza Boa im Segment STUDIO, machen Back Joy, Me & Macs und Ria Menorca im Bereich POP UP von sich Reden. In den Hallen der HIGHSTREET überzeugen Flipsters, Hüftgold/Mischmasch Berlin, Jack Wolfskin und Teva mit ihren Kollektionen.

STUDIO //
Clemmie Watson – Das Spiel mit den Gegensätzen
Beim Schmuck-Label Clemmie Watson treffen Kontraste aufeinander: Knochen gegen Federn, Ketten gegen Kreuze, Leder gegen Seide und Gold gegen Schwarz. Dabei liegt der Fokus durchaus in den feinen Details der Schmuckstücke. In den opulenten Ketten und Accessoires schwingt stets subtil die thailändische Herkunft der in Los Angeles lebenden Designerin Clemmie Watson mit. Der individuelle ‚Tomboy-Glam‘ des Schmucklabels entsteht in Handarbeit. Alle Kreationen werden von der Designerin selbst in ihrem Atelier gefertigt.
Halle 9 Stand E12 / www.clemmiewatson.com


La Bottega di Lisa – Tradition trifft Innovation
Alessandro Lupetti, Familienoberhaupt und Kopf der Marke, ist leidenschaftlicher Schuhmachermeister und leitet das Unternehmen Penelope bereits in der vierten Generation. 2010 entstanden, begeistern die Modelle der Linie La Bottega di Lisa mit einer erfrischenden Mischung aus traditionellem Kunsthandwerk und innovativem Design. La Bottega di Lisa fertigt ihre Modelle in der familiengeführten Fabrik der Lupettis in Montegranaro, einer beschaulichen Gemeinde in den Marken, die seit Jahrzehnten ein wichtiger Standort der italienischen Schuhindustrie ist. Die langjährige Erfahrung der Lupettis spiegelt sich nicht nur in der perfekten Verarbeitung des Leders wider. Ob Kalb oder Python, Sohn Luca wäscht das Leder und taucht es eigenhändig in Farbe, bevor es anschließend durch originelle Details veredelt wird. Besonders wichtig ist der Familie, die Tierhäute während der gesamten Prozedur ohne chemische Zusätze zu behandeln. So bleiben die feinen Charakteristika und individuellen Besonderheiten jeder einzelnen Haut sichtbar und machen den Schuh zu einem Unikat. Alle Modelle der Manufaktur sind rahmengenäht, ein aufwendiges Verfahren, das in der Schuhmacherei gleichzeitig als Qualitätsmerkmal gilt. Den unverkennbaren La Bottega di Lisa-Look entwickeln zwei Design-Teams gemeinsam mit den Lupettis. Alle Materialien – Leder, Reißverschlüsse, Sohlen und Absätze – beziehen die Schuhmacher ausschließlich von italienischen Händlern.
Halle 9 Stand D23

Luis Henrique Shoes – Sneaker nicht von dieser Welt
Luis Henrique Sneakers sind nicht nur eine Wohltat für die Füße, sondern zeichnen sich durch ein unnachahmliches Design aus. Die neueste Kollektion hält viele aufregende Modelle bereit. Ob metallisch glänzend, kosmisch schillernd oder futuristisch reflektierend, ob in Silber, Gold oder mehrfarbig, die Materialien und Strukturen der Oberflächen sind alles andere als langweilig. Die Damen- und Herren-Sneaker, erhältlich mit hohem Schaft, knöchelhoch oder tief, überzeugen durch Qualität: Die Ledersohlen gewährleisten ein Maximum an Tragekomfort, die doppelgenähte Außensohle und die weiche Innensohle erfüllen alle Qualitätskriterien. Luis Henrique Sneaker sind das Highlight eines jeden Outfits und ziehen neugierige Blicke auf sich.
Halle 9 Stand F24

Porsche Design – Mit edlem Design auf der Überholspur
Porsche Design wurde 1972 von Ferdinand Alexander Porsche, dem Designer des legendären Porsche 911, gegründet. Die Produkte stehen für funktionelles, zeitloses und puristisches Design und überzeugen durch ihren hohen innovativen Anspruch. Für die Saison Frühjahr/Sommer 2015 präsentiert das Label erstmals eine komplett eigens entwickelte und vollständig in Italien gefertigte Schuhkollektion für Herren bestehend aus 22 Styles. Das Highlight der Kollektion ist das Modell „Beverly Hills“. Die Inspiration für den Mokassin lieferte der erste Porsche Design-Schuh aus dem Jahr 1977, wobei das aktuelle Modell mit verschiedenen Neuerungen überarbeitet wurde. Daneben bietet die Luxusmarke auch erstmals klassische Businessschuhe mit Ledersohle an. Gefertigt aus feinstem Kalbsleder und gemäß traditioneller italienischer Handwerkskunst sind die Schuhe als Derby, Double Monk-Strap und Loafer zudem in zahlreichen Farbvarianten sowie mit elegantem Saffiano-Finish oder Glattleder erhältlich. Für Trendbewusste erweitert Porsche Design sein Angebot durch edle Sneakers. Fortgeführt wird auch der Mokassin „Cannes“, der 2011 in der Kategorie „Mode und Accessoires“ den weltweit anerkannten Red Dot Award für hohe Designqualität erhielt. Die erste eigene Kollektion ist ab Frühjahr 2015 im exklusiven Fachhandel und den weltweiten Porsche Design Stores erhältlich.
Halle 9 Stand G04 / www.porsche-design.com

Silvano Lattanzi – Aus Liebe zum Handwerk
Das italienische Premiumlabel Silvano Lattanzi begeistert durch Individualität und Kreativität. Gegründet 1971 in Sant’Elpidio a Mare, ist das Label heute immer noch in Familienhand und steht für Tradition und Handwerkskunst. Jedes Modell wird handgefertigt, ist maßgeschneidert und durchläuft bis zu seiner Fertigstellung 300 Schritte. Die verwendeten Materialien, Tierhäute und robustes Leder, sind von höchster Qualität und werden dabei persönlich vom Meister und seinen Mitarbeitern gesichtet, geprüft und ausgewählt. Alle gefertigten Schuhpaare besitzen ein Garantiezertifikat, welches eine Haltbarkeitsdauer von 20 Jahren attestiert. Rund 50 neue Modelle entstehen jedes Jahr. Als Inspirationsquelle dienen vornehmlich die Natur und die Eindrücke, die auf Reisen gesammelt werden konnten. Die Herren-Kollektion bietet von klassischen Schnürern bis hin zu Casual-Formen eine große Auswahl an Schuhen für Job und Freizeit. Besonders auffällig sind die Modelle mit individuellen, handgemalten Bildern – etwa Blumenranken oder Landschaftsmotive – die aus jedem Schuh ein kleines Kunstwerk machen. Darüber hinaus rundet eine Business- und Reisetaschen-Kollektion das Portfolio des Labels ab.
Halle 9 Stand C06 / www.silvanolattanzi.com

Smith’s American 1906 – Der amerikanische Traum
Im Jahr 1906 brachte Smith’s American die „beste Arbeitsuniform, die man für Geld bekommen konnte“ auf den Markt. In der amerikanischen Worker-Szene brauchte man damals komfortable und strapazierfähige Kleidung, in denen die Bauarbeiter die sich gen Himmel streckenden Hochhäuser erbauen konnten. In dieser Zeit wurde nicht nur das Stadtbild New Yorks neu definiert, sondern zeitgleich der berühmte „Amerikanische Traum“. In den 1950 Jahren war der Großteil der Arbeitsuniformen aus robustem Denim von Smith‘s. Noch heute sind 30% der Kollektion aus Denim. Das Erbe von Smith’s ist eine raffinierte Kombination aus Vintage-Effekten und Avant-Garde-Einflüssen. Dies trifft sowohl auf die Mode- als auch auf die Schuhkollektionen zu. Sie sind individuell und geben ein klares Fashion Statement des mehr als 100 Jahre alten Brands ab. Das Resultat ist eine frische, innovative Auswahl von robustem und leistungsfähigem Material.
Halle 9 Stand F15 / www.smithsamerican.com


Steps on Green – Trend zur Nachhaltigkeit
Die Designerin Teresa Gureg ist Ehrenbürgerin und Botschafterin Rio de Janeiros, ihre eigene Schuhmarke seit 35 Jahren weltweit ein Begriff für hochwertige Eleganz. Das Label Steps on Green entstand aus der Verbindung mit dem Label Cia.Nativa von Rivadavia Neves, einer modernen Schuhmarke aus Rio. Beider Anliegen ist es, Schuhe unter ökologischen Gesichtspunkten und durch Einsatz umweltfreundlicher Rohstoffe und Materialien herzustellen. Das Ergebnis sind stilvolle, elegante Damenschuhe, die sich überdies durch modernes Design und innovative Verarbeitung von neuen, nachhaltigen Rohstoffen auszeichnen. Zum ersten Mal vereinen sich umweltfreundliche und sozial ausgewogene Herstellungsweisen mit außergewöhnlicher Eleganz. Schuhe von Steps on Green sind Ausdruck für den stilvollen Fortschritt unserer Zeit.
Halle 9 Stand B17 / www.stepsongreen.com

Iza Boa – Wie passen Schuhe und Alkohol zusammen?
Als Alberto und Stefano aus Verona das Schuhlabel Iza Boa gründeten, wollten sie Modelle kreieren, die sie in Schuhläden nicht mehr fanden. Die Modelle von Iza Boa bekommen ein aufwendiges Finish von Hand, wobei unter anderem auch Alkohol genutzt wird. Um jedem Paar diese aufwändige Handschrift zu verleihen, wird mit Muse und Geduld gearbeitet. So dauert das Finishing pro Schuhpaar bis zu einer halben Stunde. Für die Saison Frühjahr/Sommer 2015 und Herbst/Winter 2015/16 gibt es eine besondere Kooperation mit der Storch Manufaktur GmbH, einer Firma mit Background im Interior-Design, die eine "made by hand in Germany" Tischkollektion anbietet und einige alkoholische Getränke lokal von Hand produziert. So wird im Zuge dieser Kooperation, statt des üblichen Alkohols, der Kräuterschnaps „Black Forrest“, mit 55%igem Alkohol und einer hohen Konzentration an Thymian und Salbei, verwendet. Das dabei entstehende Finishing erzeugt einen Look, der außergewöhnlich und spannend daher kommt.
Halle 09 Stand H09/ www.izaboa.it


POP UP //
Back Joy – Wellnessschuhe mit Design
Gegründet in 2010 hat Back Joy sich zum Ziel gemacht, Menschen in aller Welt zu einem gesteigerten Wohlgefühl des Körpers zu verhelfen. Bei seiner Schuh-Kollektion setzt das niederländische Label daher auf die ideale Unterstützung beim Laufen und Stehen – und das bei hohem Komfort und optisch ansprechenden Design. Die Idee ist, dass die Schuhe von Back Joy die natürliche Körperhaltung korrigieren. Im Mittelpunkt steht dabei ein wissenschaftlich getestetes und patentiertes Fußbett. Die Kollektion von Back Joy umfasst Schuhe für Sie und Ihn angelehnt an den klassichen Oxford-Schnürer, Chukka-Modelle sowie Boots.
Halle 2 Stand B08 / www.backjoyeurope.com

Me & Macs- Life is too short for boring shoes
Von italienischen Designern entwickelt, ist das Merkmal der Schuhe von Me & Macs der „Used Look“, der sich in der Schuh-Fashion bereits seit längerem etabliert hat. „Gelebte Schuhe“, die eine Geschichte erzählen können, verleihen einem angesagten, kernigen Denim-Look eine besondere Note oder wirken als Kontrastmittel zu einem Causal Chic-Outfit. Die Schuhe von Me & Macs, im Inneren in Leder gehalten, sind handgemacht und werden in Italien hergestellt.
Halle 1 Stand D22

Ria Menorca - Ein Traditionsschuh geht seinen Weg
Die spanische Schuhmanufaktur Ria Menorca ist seit über 60 Jahren auf die Herstellung der außergewöhnlichen Slingback Sandalen „Avarcas de Menorca“ spezialisiert. Dank stetiger Innovation, Kreativität und dem Gespür für die neuesten Trends, ist der nunmehr in der 3. Generation geführte Familienbetrieb aus Menorca die treibende Kraft im Avarca-Schuhhandwerk. Größten Wert wird dabei damals wie heute auf erstklassige Echtleder und eine sorgsame Handverarbeitung gelegt. Ria Menorca war das erste Unternehmen überhaupt, das bereits 2001 mit dem offiziellen Gütesiegel der spanischen Inselbehörden ausgezeichnet wurde. Dies garantiert hochwertige Materialien und Verarbeitung sowie eine authentische Herstellung, die ausschließlich auf Menorca stattfindet.
Halle 2 Stand C33 / www.ria.es/es

HIGHSTREET //
Flipsters – So schön können Falten sein
Ursprünglich aus Australien stammend, sind die faltbaren Damenschuhe von Flipsters nun auch auf der GDS vertreten. Obwohl jedes Modell handlich gefaltet werden kann, haben die Schuhe eine richtige Sohle, wodurch die Designs nicht nur langlebig sind, sondern auch für entsprechenden Komfort sorgen. Durch den praktisch-kleinen Aufbewahrungsbeutel in Tropfenform, der problemlos in jede Handtasche passt, werden die Ballerinas und Sandalen besonders gern für Reisen, ins Büro oder als flache Alternative für lange Nächte mitgenommen. Mit im biegsamen Repertoire sind außerdem auch lässige Canvas-Schuhe, Loafer mit modischen Troddeln und Slipper.
Halle 3 Stand E83 / www.flipsters.ch

Hüftgold/Mischmasch Berlin – Lässige Eleganz aus der Hauptstadt
Das Team des Premium-Labels Hüftgold mit Sitz in Kreuzberg entwickelt unter Creative Director Morten Naumann insgesamt vier Kollektionen pro Jahr. Durch jede Kollektion zieht sich ein roter Faden, sodass die Produktgruppen Taschen, Gürtel, Schmuck, Schals und Tücher perfekt aufeinander abgestimmt sind. Das Label setzt auf eine Kombination aus Qualität und Purismus, klar erkennbar an den cleanen Formen, den hochwertigen Materialien und dem lässigen Look. Eine Men Edition und eine lässige Jersey-Kollektion für Frauen ist zu Hüftgold Berlin neu hinzugekommen. Seit 2013 gehört auch das innovative Accessoire-Label Mischmasch Berlin zur tradewithme GmbH, das auf bezahlbare, lederfreie Polyurethan-Modelle setzt und somit eher die Marktmitte bedient. Ebenso wie bei Hüftgold werden in vier Kollektionen stylische Essentials wie Taschen, Gürtel, Schmuck, Schals und Tücher entworfen. Das Bild der neuen Mischmasch-Kollektion, die sich nicht nach Jahreszeiten richtet, ist geprägt von leuchtendem Koralle und edlem Grau.
Halle 5 K13 / www.hueftgold-berlin.de

Jack Wolfskin – Funktionalität, Qualität und Innovation für alle
Outdoor-Ausrüster Jack Wolfskin präsentiert auf der GDS erstmals sein komplettes Outdoor-Schuhprogramm. Das Sortiment umfasst funktionelle Schuhe für Damen, Herren und Kinder: vom wasserdicht-atmungsaktiven Trekkingschuh bis hin zum leichten Trailrunning-Schuh. Die Produktpalette wird durch Sneaker und funktionellen Outdoor-Sandalen ergänzt. Zur Sommersaison erhält die Schuhkollektion von Jack Wolfskin ein komplett neues Gesicht. Das neue, dynamische und moderne Schuhdesign macht die Schuhe noch attraktiver und sorgt für Sichtbarkeit und Wiedererkennung. Weiterhin bestimmen aber innovative Lösungen die Produkte. Wasserdichtigkeit, Stabilität, perfekte Dämpfung, geringes Gewicht und gute Abrolleigenschaften sind der Fokus der technischen Entwicklung. Daneben setzt Jack Wolfskin auf Tragekomfort beim Outdoor-Sport. Ergänzt wird das Programm durch ausgewählte Daypacks und Taschen.
Halle 3 Stand A61 / www.jack-wolfskin.de

Smitten - Handmade Ethnic Accessories
Die Farbigkeit der Welt einfangen - das ist das Motto des jungen Labels Smitten. Überall auf der Welt und vor allem in Südamerika entdecken die beiden Gründerinnen wunderschöne Designs, ausdruckstarke Materialien und echt Handwerkskunst. Heraus kommen wunderschöne Gürtel, Ketten, Armbänder und (neu!) auch Taschen im edlen Boho-Style. Alle Produkte werden in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Handwerkern vor Ort produziert. Smitten - so bunt wie die Welt.
Halle 5 Stand K54A / www.smitten.de

TEVA – Die Sandale als Fashion Statement (?!)

Seit mittlerweile über 30 Jahren gilt Teva nahezu als Synonym für die Outdoor-Sandale. Pünktlich zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert die Original-Sandale des kalifornischen Schuhspezialists ihr Fashion-Comeback. Mit der neuen Kollektion zeigt Teva farbenfrohe, modische und ausgefallene Modelle, die von den Anfangsjahren des Unternehmens inspiriert sind. Im Frühjahr/Sommer 2015 setzt Teva insbesondere auf den Ausbau der Original-Sandalen mit neuen Farben, Mustern und Materialien. Herausgekommen ist eine bunte, glitzernde und harmonische Kollektion, die Fashionfreunde begeistern wird. Vielfältige Modelle aus den Bereichen Lifestyle und Casual warten darauf, entdeckt zu werden und machen richtig Lust auf Sommer und Sonne.
Halle 3 Stand A73 / www.teva.tatonka.com

PDF Download (310 KB)
RTF Download (122.1 KB)