Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Startseite. MAGAZIN.

Pressekonferenzen auf der GDS

APICCAPS Pressekonferenz

Vorstellung der vierten Ausgabe des World Footwear Jahrbuchs

Nützliche Brancheninformationen zur weltweiten Schuhindustrie gab es in der Pressekonferenz zu World Footwear, einer Initiative des portugiesischen Verbandes der Schuh-, Komponenten- und Lederwarenproduzenten APICCAPS. Am ersten Messetag lud APICCAPS um 16 Uhr gemeinsam mit der GDS global destination for shoes and accessories, der CEC (Confédération Européenne de l’Industrie de la Chaussure) und der UCP (Catholic Portuguese University) in das Pressezentrum des Düsseldorfer Messegeländes, um die jährliche Ausgabe des World Footwear Jahrbuchs und die neue elektronische Plattform  www.worldfootwear.com mit aktuellen Branchennachrichten vorzustellen.

Im Podium saßen neben Kirstin Deutelmoser, Director GDS und tag it! by gds, und Joao Maia, Studies Office APICCAPS, auch Professor Vasco Rodrigues der UCP und Jean Pierre Renaudin, Präsident des CEC. Sie präsentierten gemeinsam die vierte Ausgabe des World Footwear Jahrbuchs, einen umfassenden Bericht, der die wichtigsten Trends aus dem Schuhsektor weltweit untersucht. Mit der am 1. August 2014 erscheinenden Publikation soll wie gehabt die Position relevanter Länder in der Schuhindustrie im Hinblick auf verschiedene Variablen wie Produktion, Export, Import und Konsum analysiert und die strategische Position der verschiedenen Akteure auf diesem Sektor evaluiert werden. Vorteile seien Duzende von Länderprofilen, ein Fahrplan für die Evaluierung neuer Märkte, die Analyse der Wettbewerber, die Vorbereitung auf eine Geschäftsreise sowie eine Analyse der Marktsegmente und der wettbewerbsfähigen Positionierung.


Das Projekt World Footwear wurde von APICCAPS in Kooperation mit der GDS entwickelt. APICCAPS und GDS bündeln ihre Kompetenzen und Kontakte, um den Erfolg des Jahrbuchs zu fördern. 

Die GDS gewährt als Partner allen Ausstellern und Besuchern der Messe einen Rabatt von 10 Prozent. 

Das World Footwear Projekt enthält mit  www.worldfootwear.com zudem eine digitale Plattform mit aktuellen Artikeln aus dem Schuhsektor, mit besonderem Schwerpunkt auf Produktion, Handel und Märkten sowie einen wöchentlich erscheinenden Newsletter mit topaktuellen Branchennachrichten. Zu guter Letzt bietet die Website einen aktuellen Veranstaltungskalender, der die wichtigsten Termine der Branche enthält. Dieser kann abonniert und mit dem vom Benutzer gewählten Kalenderprogramm synchronisiert werden.

Nähere Informationen zu World Footwear finden Sie hier: 
www.worldfootwear.com

 
 

Pressekonferenz des Bundesverbandes der Schuh- und Lederwarenindustrie e.V.

Positive Zwischenbilanz nach erstem Halbjahr

Aktuelle Zahlen und Entwicklungen, politische Themen und einen Überblick über die Trends im Frühjahr/Sommer 2015 gab es am Vormittag des zweiten Messetags bei der traditionellen Pressekonferenz des Bundesverbandes der Schuh- und Lederwarenindustrie e.V. (HDS|L). Im Podium saßen neben Kirstin Deutelmoser, Director GDS und tag it! by gds, wie gewohnt Ralph Rieker, Vorsitzender des Bundesverbandes der Schuh- und Lederwarenindustrie e.V., Manfred Junkert, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Schuh- und Lederwarenindustrie e.V., und Brigitte Wischnewski, Präsidentin des Bundesverbandes des Deutschen Schuheinzelhandels e.V. (BDSE). Moderiert wurde die Pressekonferenz im Pressezentrum des Messehochhauses von Trendexpertin und Sprecherin des Deutschen Schuhinstitutes  Dr. Claudia Schulz.

Die Begrüßungsrede hielt der HDS|L-Vorsitzende Ralph Rieker, in der er positive Bilanz für Unternehmen in der deutschen Schuhindustrie zog. So betonte er: „Alles in allem ist die Stimmung in der deutschen Schuhindustrie positiv und von Zuversicht geprägt“. Laut Rieker stiegen die Umsätze im ersten Halbjahr 2014 – verglichen mit dem Vorjahr – um 5,7 Prozent. Vor allem im Inland zeigte sich eine erfreuliche Tendenz mit Umsatzsteigerungen von  9,8 Prozent. Weiter ging der Vorsitzende des HDS|L auf die rasante Veränderung der Kundenstruktur ein und wagte einen positiven Ausblick. Denn: „Deutschland steht zu Beginn des Jahres 2014 gut da. Erfolg ist aber auch gefährlich.“ So setzte Ralph Rieker sein Schlusswort an, das die Bedeutung richtig gesetzter Signale aus der Politik betonte. Dem schloss sich der HDS|L-Hauptgeschäftsführer Manfred Junkert in seinem Redeanteil an, wobei er die Ausführungen von Ralph Rieker mit Details zum Schuhaußenhandel im Im- und Export sowie mit Details zu Beschäftigten, Betrieben, Produktionen und Preisen fütterte. „Für das verarbeitende Gewerbe im Bereich Schuhe liegt der Ifo-Index deutlich über dem Wert von vor 12 Monaten“, holte er in seinem Ausblick aus. „Für die zweite Jahreshälfte gehen wir von einem weiteren Wachstum im einstelligen Prozentbereich, zumindest für das Inland, aus.“  

Zum Ende der Pressekonferenz übergab Dr. Claudia Schulz das Wort an BDSE-Präsidentin Brigitte Wischnewski, die zunächst Bilanz über ein dynamisches erstes Halbjahr 2014 mit einem Umsatzplus von sechs Prozent zog: „Erfreulich, dass der stationäre Schuhhandel damit den Vorjahresumsatz deutlich toppen konnte, obwohl der Online-Handel ihm natürlich nach wie vor große Konkurrenz macht“. Im Weiteren ging sie auf die Steigerung der Durchschnittspreise und relevante Strukturveränderungen im Einzelhandel ein, ehe sie – wie Ihre Podiumskollegen Ralph Rieker und Manfred Junkert – einen optimistischen Blick in die Zukunft wagte.

Nähere Informationen erhalten Sie hier:
http://www.hds-schuh.de
http://www.bdse.org