Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Startseite. PRESSE. Pressematerial. Pressemeldungen - Archiv.

Schuhtrends Herbst/Winter 2015/16

Schuhtrends Herbst/Winter 2015/16

Die neue Schuhmode im Herbst/Winter 2015/16 steht ganz im Zeichen der Erneuerung. Klassische Themen werden aufgebrochen. Innovation entsteht durch voluminöse Sohlen, mehr Glanz und einen subtilen Farb- und Material-Mix.

Die Farben
Der Wechsel von Licht und der sich im Laufe eines Tages verändernden Farbintensität diente als Inspiration für die Farbthemen im Herbst/Winter 2015/16. Dabei gehen die düsteren, dunklen Schattierungen der Nacht, nur von Sternen oder Lichtblitzen erleuchtet, im Morgengrauen über in neblige, undefinierbare Nuancen und entwickeln sich im Laufe des Tages dank intensiver Sonneneinstrahlung zu leuchtender, warmer Farbigkeit. MODEUROP, der Fashion Pool im DSI, fasst dieses Szenario in drei Farbthemen zusammen:

MIDNIGHT
Die Farben der Nacht sind dunkel, schwarznah, intensiv und reich. Man denkt an die Unendlichkeit des Nachthimmels; für Erhellung sorgen leuchtende Sterne. Es geht um Farben der Verführung und Versuchung. Glamour, Mystik und Luxus versprechen mondäne Farben wie Schwarz, geheimnisvolles Violett, dunkles Kardinalrot, Blue Velvet und Aubergine. Helle „Blitze“ erzeugen eine raffinierte Stimmung voller Spannung und extremer Gegensätze.

EARLY DAWN
Morgendämmerung im Winter. Das Dunkle verschwindet, wird langsam hell. Noch ist alles verschwommen, diffus und neblig. Das „Aufwachen“ von Farbe ist subtil und fein. Hier dominieren pastellige Schattierungen – wie mit einem Grauschleier überzogen. Kühle blau- und graustichige Neutralfarben erinnern an Steine wie Kiesel, Marmor oder Granit.

HIGH NOON
Es wird Mittag, die winterliche Sonne steht am Zenit und wärmt. Die Farben verändern sich: alles wirkt softer, wärmer, reicher. Das klassische Heritage Thema weckt Assoziationen mit herbstlichen, gelb- und rot gefärbten Wäldern; mit der erdigen Farbigkeit der Toscana oder dem Mythos „Indian Summer“ in Nordamerika. Warme Brauntöne und Nuancen wie Honig und Karamell, Gold, Messing und Bernstein prägen das Bild.

Die Materialien
Das Materialbild zeigt sich im Herbst/Winter 2015/16 sehr vielschichtig. Zum einen geht es um belebte Oberflächen, um weiche Qualitäten mit Haptik und Struktur. Zum anderen setzen die Designer auf sehr cleane, glatte Materialien, die für Modernität und Purismus stehen. Spannung wird durch besondere Finish-Effeke, aber auch durch Metallics, Lasercut und natürliche oder gewollt unregelmäßige Strukturen erzielt. 3D-Effekte, grafische bzw. ornamentale Prägungen sowie Bonding- und Quilting-Details verleihen den Materialien eine fantasievolle bis futuristische Note. Rustikal und authentisch kommt echtes Leder in warmen, rot- oder gelbstichigen Brauntönen daher. Naturbelassen, mit Two Tone Finish oder auffälligen Narbungen passen diese Lederarten perfekt zum Heritage Thema. Echsen-, Zebra- und Leoprints sind auch im kommenden Winter unverzichtbar. Sie zeigen sich jetzt häufig auf edlem Cavallino. Technische Qualitäten mit Struktur oder irisierendem Glanz setzen neue Akzente. Luxuriöse Stoffe wie Samt, Bouclé und Brokat, aber auch Hightechfasern wie Neopren, Mesh, Nylon oder Cordura kommen im Mix mit Leder zum Einsatz.

Glanz liegt wieder im Trend. Lack und Brush, gern mit Schwarz-Finish, erleben ein großes Comeback und eignen sich besonders für androgyne Schuhtypen. Dazu passen auch die typischen Männermuster wie Glencheck, Hahnentritt, Pepita oder Nadelstreifen. Velours und Nubuk bleiben wichtig; Glattleder gewinnt zunehmend an Bedeutung. Felliges und Flauschiges kommt vor allem als Dekoration zum Einsatz.

DAS FASHION ABC im Winter 2015/16
ANDROGYN, BOHO, COSY... & SPORTY


ANDROGYN
Maskuline Themen erobern die Kleiderschränke der Frauen. Der Hosenanzug im männlichen Stil, Culotte und verkürzte, weitere Hosen gewinnen in der DOB an Bedeutung. Zu diesen androgynen Looks passen neue Halbschuhe im Dandy Stil. Edle Brogues, College- und Loafertypen oder Doppel-Monks zeigen sich mit markanten Rahmen und kräftigen Absätzen und/oder Profilsohlen. Stiefeletten bleiben weiterhin auf Kurs. Neben Chelseaboots, die sich jetzt mit kürzeren, knapp knöchelhohen Schäften zeigen, werden auch Schnürstiefeletten gut besprochen. Ankle Boots weisen – passend zu den weiteren Hosensäumen – mehr Volumen, z.B. Plateau und/oder dicke, voluminöse Blockabsätze auf.

BOHO
Eine Prise Western-Romantik, ein bisschen Hippie-Feeling – diese Multikulti-Looks leben von Detailreichtum und kreativer Vielfalt. Ponchos, Capes, Karos, Fransen und Denim wirken im Mix mit Westernboots und Langschaftstiefeln in der Trendfarbe Cognac besonders lässig. Im Zuge des Sixties Revivals mit schwingenden Röcken und längeren Kleidern im Hippie-Look gewinnen Stiefel mit gerade geschnittenen, etwas weiteren Schäften an Bedeutung. Auch neue Karrée-Formen sind hier denkbar. Stiefel und Boots mit Western-Leisten und Fransenbesatz stellen eine coole Ergänzung zum angesagten „Urban Trapper“ Stil dar. Bohemian Chic mit einem Hauch von Glamour bringen Pumps, Ballerinas und Loafer mit opulenten Schmucksteinen ins Spiel. Geheimnisvolle Farben, Patchwork und luxuriöse Materialien wie Samt, Brokat oder feinstes Velours setzen die femininen Modelle stilvoll in Szene.

COSY
Hauptsache bequem, weich und cosy! Bequeme Outfits mit Kuschelfaktor stehen im Mittelpunkt dieses Themas, das in der Oberbekleidung Jersey, Cashmere und Fell zu seinen Lieblingen erklärt. Jogg Pant, Boxy Pulli und Hüllenmantel in sanften Neutraltönen versprechen „Cosy Comfort“ auf ganzer Linie. Je nach Jahreszeit und Anlass ergänzen weiße, vom Tennissport inspirierte Sneaker oder flache Boots aus extra weichem Leder, echtem Lammfell und/oder Fellapplikationen den Look. Fauschige Flanell-Futter mit Karoprint, die am Schaftrand hervorblitzen, verleihen den neuen Modellen eine herbstliche Note. Outdoor Boots verzichten auf allzu winterliche Details und zeigen sich in cleanen, abgeräumten Optiken. Mehr Grip ist bei den teils zweifarbig und aus zwei bis drei Komponenten bestehenden Sohlen in der kalten, winterlichen Jahreszeit unabdingbar.

SPORTY
2015 ist das Jahr des Sneakers. Die Begeisterung für sportliche Themen setzt sich auch nach der Sommersaison fort. Bei der Schaftgestaltung heißt das Motto Material-Mix. Ton in Ton werden Leo, Metallics und Velours bzw. Nubuk mit ein wenig Lack gemixt, was den neuen Sneakern eine glamouröse Note verleiht. Neben dunklen Schattierungen sind hier Naturtöne wie Taupe und Oliv gefragt. Gun Metal, Platin und Silber setzen Akzente. Matt/Glanz- und 3D-Effekte verleihen Sneaker und Slip on neue Strahlkraft. Bei den Sohlen bleiben leichte, flexible PU-Varianten oder Sohlen im Mix von PU/TPU oder TPS wichtig. Modisch erfreuen sich dunklere Sohlen oder Sohlen im Dirty Look neben beliebten weißen bzw. hellen Böden großer Beliebtheit.


Neue Schuhe braucht der Mann!
CASUAL

Wie bei den Damen kommen viele Impulse aus dem Active Sports Bereich. Sneaker und Sneakerboots bzw. Anleihen von diesen Schuhtypen dürften auch in der kommenden Herbst/Winter-Saison erfolgreich durchstarten. Jogger- und Runningtypen werden stark bewertet; neue, sehr cleane Ideen kommen aus der Welt des Tennissports. Der Trend, unterschiedliche Materialien miteinander zu kombinieren hält an. Insgesamt ist der Look aber deutlich dezenter. Ton in Ton und in dunklen Colorits gestaltet bieten die neuen Sneaker vielseitige Kombinationsmöglichkeiten. Kernige Boots bleiben wichtig, werden modisch aber von Halbschuhen allmählich überholt.

SMART
Be smart! Zu schmalen Wollhosen und kurzen, körperbetont geschnittenen Sakkos mit klassischen Dessins wie Nadelstreifen oder Karo passen edle Brogues und schlanker geschnittene Monks aus glänzendem Brushleder. Boots laufen weiter: Schnürstiefeletten und Chelsea-Typen zeigen sich in geschmeidigem Veloursleder mit kontrastfarbenen Elastikeinsätzen, Ziernähten sowie dezenten Lochungen. Rustikale Sohlen mit Carroarmato Profil oder mehrfarbige Plateaus bestimmen das Bild bei den Böden. Boots bleiben auch hier wichtig; allerdings sind Halbschuhe modisch auf dem Vormarsch. Hochwertige Materialien, denen man den Charakter echten Leders ansieht, also Materialien, die für Beständigkeit, Wertigkeit und Tradition stehen, stehen hoch im Kurs. Two Tone Optiken, Hand Finish und handwerkliche Details wie Lochungen und Stitchings spiegeln den Heritage Gedanken wider.

PDf Download (250.7 KB)
RTF Download (61.8 KB)