Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Startseite. PRESSE. Pressematerial. Pressemeldungen - Archiv.

GDS weckt Lust auf neue Kollektionen

GDS weckt Lust auf neue Kollektionen


+Positive Stimmung, reger Austausch und erste Order
+Neues Konzept erfolgreich weiterentwickelt
+GDS mit leichtem Besucherplus
+„Design Trendsetter“ avancieren zum Besucher-Highlight
+PR-Events: Shows, Awards und Handwerk
+ Noch mehr Blogger berichten über Schuhe


Die Düsseldorfer Schuhmessen zeigten den Winter von seiner schönsten Seite: meteorologisch kühl-sonnig und modisch informativ-umfangreich - 900 Brands präsentierten sich in den drei Welten der GDS, 160 Aussteller auf der tag it!.

Die Stimmung war gut. Die Besucher nutzten die Möglichkeit, um zu einem frühen Zeitpunkt die neuen Kollektionen zu sichten und die Aussteller begrüßten den intensiven Dialog mit ihren Kunden. Bereits bei ihrer zweiten Ausgabe kristallisiert sich damit heraus, dass die neue GDS als Auftaktveranstaltung von der Branche gut angenommen wird. In Düsseldorf entdeckt man Trends, nimmt Stimmungen wahr, tauscht sich aus. Diese Mischung weckt Lust auf neue Kollektionen, erklärt Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf: „Die neue GDS führt Industrie und Handel zu einem Zeitpunkt zusammen, an dem Informationen am wertvollsten sind. Genau deshalb ist für uns auch die gute Stimmung in den Hallen und der rege Austausch der Gradmesser unseres Erfolges. Und hier habe ich viel positives Feedback erhalten. Dass wir zusätzlich mehr Besucher auf der Messe hatten als im Sommer, ist ein erfreulicher Bonus.“
Nach dem fulminanten Start des neuen Konzeptes im Juli 2014 war die Fachwelt gespannt, wie die GDS mit ihrer ersten Winterausgabe abschneiden würde. Das Team um GDS & tag it!-Director Kirstin Deutelmoser hatte die positive Stimmung der Auftaktveranstaltung genutzt, um weitere Details des Konzeptes auszuarbeiten. So kamen in ausgewählten Hallen neue Bereiche hinzu und im Sommer eingeführte Novitäten wie die Highlight-Route wurden optisch klarer herausgestellt. Mit dem innovativen Projekt „Design Trendsetter“ wurde zusätzlich gezielt ein modisches Highlights in der STUDIO Welt initiiert.

Natürlich durfte auch diesmal eine große Opening-Party nicht fehlen und die geladenen Gäste und VIPs waren sich einig, dass die kanadische Chart-Stürmerin Kiesza eine würdige Nachfolgerin für Beth Ditto war, die im Sommer für gute Laune beim Grand Opening gesorgt hatte.

Auch beim Gesamtergebnis setzte die GDS ihren positiven Eindruck vom Sommer fort. Eine repräsentative Befragung bestätigte die gute Stimmung: 92,3% der Besucher gaben an, mit der GDS „sehr zufrieden“ zu sein. Die unterschiedlichen GDS-Welten erhielten sogar mehr Zustimmung als beim letzten Mal: HIGHSTREET bleibt zwar unverändert der am stärksten nachgefragte Bereich, gleichzeitig stieg aber das Interesse der Besucher für POP UP und STUDIO stark an.

Zu den erfreulichen Aussagen in der Marktforschung kam noch eine positive Tendenz bei den Besucherzahlen hinzu: Es waren mehr Händler auf der GDS als letzten Sommer.

Dabei schließen sich der Wunsch nach Information und die Orderbereitschaft zum Saisonstart nicht aus, wie die GDS-Besucher bei der Befragung bestätigten. Obwohl die meisten Befragten angaben, primär zu Informationszwecken und zum Networking nach Düsseldorf zu kommen, haben parallel 60% am Nachmittag des zweiten Messetages bereits auf der GDS geordert, bzw. planten dies noch zu tun.

Für Kirstin Deutelmoser, Director GDS und tag it! ist dies kein Widerspruch: „Nach unserer zweiten Veranstaltung ist das Feedback eindeutig: Unser Timing stimmt, genau am Anfang der Saison sind die Kunden offen für Neues und die Hersteller können sich auf einer internationalen Bühne präsentieren. Genau dies macht die GDS als Informationsplattform so wertvoll. Natürlich freut es uns, wenn wir zusätzlich von Geschäftstätigkeiten auf Ständen unserer Aussteller erfahren.“

„Design Trendsetter“ avancieren zum Besucher-Highlight
Bei dem Projekt „Design Trendsetter“ wurden 20 internationale Designer von einer Jury ausgewählt und erhielten in einem rund 1.000 qm großem Bereich innerhalb der STUDIO Welt die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Die eigens kreierten Stände und die Fashion Show waren laut GDS-Besucher ein absolutes Highlight der Messe: 95% der Befragten waren mit dem Bereich sehr zufrieden. Da passt es gut, dass die 20 Designer auch kommenden Sommer wieder ihre Kollektionen in Düsseldorf präsentieren werden.

PR-Events: Shows, Awards und Handwerk
Für Aufsehen sorgten auch die Aktionen im Rahmen des zum zweiten Mal stattfindenden GDS Press Walks. Ausgewählte Aussteller präsentierten den internationalen Medienvertretern ganz unterschiedliche Highlights zum Thema Schuhe, angefangen von der Herstellung von Walk (Fa. Giesswein) über das Nähen von Mokassins (Fa. Sebago) bis hin zu den GDS Fashion Shows. Außerdem wurde während des Press Walks der ‚HDS/L Junior Award 2015‘ verliehen. Mit diesem Preis wird jährlich vom Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie, HDS/L, in Kooperation mit der GDS ein kreativer Jung-Designer ausgezeichnet. Gewonnen hat die Tschechin Tereza Švolíková mit ihrem „lenticular shoe“, bei dem sich je nach Blickwinkel des Betrachters das Design ändert.

Noch mehr Blogger berichten über Schuhe
Nachdem die Fachbesucher und Medienvertreter bereits die ersten beiden Tage zur Information nutzen konnten, öffnete die GDS am Freitag auch für Modeblogger ihre Pforten. Treffpunkt war das erneut von der GDS und styleranking angebotene Bloggercafé „Shoedition“. 150 Blogger nutzen das Angebot, sich auf der GDS über die neuesten Schuhtrends zu informieren. Ein Highlight in eigener Sache war dabei die Blogger-Runway Show, bei der fünf Modeblogger - vorneweg das GDS-Blogger-Testimonial Alice M. Huynh - das Styling der Models übernahmen.

RICHTIG WICHTIG: Teilbereich für Konsumenten geöffnet
Mit ihrer Szenearea „RICHTIG WICHTIG“ öffnete die GDS erstmals einen kleinen Teil der Ausstellungsfläche am zweiten Messetag auch interessierten Konsumenten. Fashionbegeisterte Düsseldorfer nutzten das Angebot, um in Halle 7.0 unter einer acht Meter hohen Nachbildung des Eiffelturms Shows und Life-Aktionen zu erleben und sich Fundstücke auf einem Vintage-Markt zu sichern.

Die nächsten Ausgaben der GDS und tag it! finden vom 29. bis 31. Juli 2015 statt.

PDF Download (404.8 KB)
RTF Download (88.1 KB)
Pictures (10.1 MB)