Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Startseite. MAGAZIN.

Design Trendsetter


Um mit neuen Impulsen und einem optimalen Überblick in die Sortimentsgestaltung einzusteigen, entwickelte die GDS in Kooperation mit der italienischen Marketing- und Design-Agentur Honegger, mit dem Projekt DESIGN TRENDSETTER eine einzigartige Plattform für Designer aus dem Premium Segment.

Um mit neuen Impulsen und einem optimalen Überblick in die Sortimentsgestaltung einzusteigen, entwickelte die GDS in Kooperation mit der italienischen Marketing- und Design-Agentur Honegger, mit dem Projekt DESIGN TRENDSETTER eine einzigartige Plattform für Designer aus dem Premium Segment.

Auch zur Sommer-Edition der GDS nehmen die 20 DESIGN TRENDSETTER wieder eine eigene Fläche in STUDIO, Halle 9 ein. Damit geht das im Februar lancierte Projekt in seine zweite Auflage. Initiiert wurde DESIGN TRENDSETTER von GDS Director Kirstin Deutelmoser und Schuhexperten wie Giuseppe Baiardo, Board of Directors Member, Onward Luxury Group und Armando Honegger, CEO der Mailänder Honegger Company.

Auch zur Sommer-Edition der GDS nehmen die 20 DESIGN TRENDSETTER wieder eine eigene Fläche in STUDIO, Halle 9 ein. Damit geht das im Februar lancierte Projekt in seine zweite Auflage. Initiiert wurde DESIGN TRENDSETTER von GDS Director Kirstin Deutelmoser und Schuhexperten wie Giuseppe Baiardo, Board of Directors Member, Onward Luxury Group und Armando Honegger, CEO der Mailänder Honegger Company.
design trendsetter
Was hat sich seit dem Projekt DESIGN TRENDSETTER geändert? Das wollte GDS-Online Reporterin Julia von Bend-It Co-Founder Anke Kuipers (links) wissen: „Vor allem die Brand Awareness hat sich durch DESIGN TRENDSETTER deutlich gesteigert. Man erkennt unsere Modelle wieder – das ist wirklich sehr positiv. Außerdem konnten wir bereits einige Deals mit Shops machen. Für ein junges Label wie wir es sind, ist das eine toller Start.“
design trendsetter
Was hat sich seit dem Projekt DESIGN TRENDSETTER geändert? Das wollte GDS-Online Reporterin Julia von Bend-It Co-Founder Anke Kuipers (links) wissen: „Vor allem die Brand Awareness hat sich durch DESIGN TRENDSETTER deutlich gesteigert. Man erkennt unsere Modelle wieder – das ist wirklich sehr positiv. Außerdem konnten wir bereits einige Deals mit Shops machen. Für ein junges Label wie wir es sind, ist das eine toller Start.“
design trendsetter
„Normale“ Schuhe öffnet man ganz selbstverständlich über der Zunge vorne auf dem Rist und verschließt sie dort auch wieder. Inge und Anke Kuipers erweitert das Prinzip des Anziehens: Ihre Schuhe lassen sich über die flexible Sohle nach vorne und hinten auseinanderbiegen und ermöglichen so den leichten Ein- und Ausstieg.
design trendsetter
„Normale“ Schuhe öffnet man ganz selbstverständlich über der Zunge vorne auf dem Rist und verschließt sie dort auch wieder. Inge und Anke Kuipers erweitert das Prinzip des Anziehens: Ihre Schuhe lassen sich über die flexible Sohle nach vorne und hinten auseinanderbiegen und ermöglichen so den leichten Ein- und Ausstieg.
design trendsetter
Auch das britische Schuhlabel Finsk präsentiert sich zum zweiten Mal als DESIGN TRENDSETTER im STUDIO-Bereich, Halle 9. Erstmals mit im Gepäck: eine Kollektion für Herren. Designerin Julia Lundsten zu GDS Online-Reporter Steffen: „Als neues Highlight haben wir zur kommenden Saison erstmals eine Männerkollektion entwickelt. Wie gewohnt verwenden wir auch dafür weiterhin natürliche Materialien, die wir in einen Kontrast zu modernem und futuristischem Design setzen.“
design trendsetter
Auch das britische Schuhlabel Finsk präsentiert sich zum zweiten Mal als DESIGN TRENDSETTER im STUDIO-Bereich, Halle 9. Erstmals mit im Gepäck: eine Kollektion für Herren. Designerin Julia Lundsten zu GDS Online-Reporter Steffen: „Als neues Highlight haben wir zur kommenden Saison erstmals eine Männerkollektion entwickelt. Wie gewohnt verwenden wir auch dafür weiterhin natürliche Materialien, die wir in einen Kontrast zu modernem und futuristischem Design setzen.“

Auch dieses Mal wieder mit dabei: Die FINSK-Kollektion für Damen. Inspiriert wird Lundsten von Architektur, Geometrie, Möbeldesign und der Natur. Im scheinbaren Widerspruch liegt die Stärke ihrer Entwürfe. Trotz aller konstruierten Elemente sind ihre objekthaften Kollektionen aber immer feminin und tragbar.

Auch dieses Mal wieder mit dabei: Die FINSK-Kollektion für Damen. Inspiriert wird Lundsten von Architektur, Geometrie, Möbeldesign und der Natur. Im scheinbaren Widerspruch liegt die Stärke ihrer Entwürfe. Trotz aller konstruierten Elemente sind ihre objekthaften Kollektionen aber immer feminin und tragbar.