Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Startseite. MAGAZIN.

Ausstellerstimmen GDS Juli 2015

clarks
Selten prägte ein Thema eine Saison so deutlich, wie Hybrid-Sneaker. Entsprechend präsentierte HIGHSTREET-Aussteller Clarks seine Interpretation des Megatrends unter dem Label ‚Trigenic’ in Halle 4. „Ursprünglich hatten wir solche Hybride nur in unserem Originals Bereich. Aber so, wie sich das Thema entwickelt hat, ist es zum Sommer 2016 auch in unserer Großkollektion angekommen“, fasste es Sales Manager Luer Holler am letzten Messetag zusammen.
clarks
Selten prägte ein Thema eine Saison so deutlich, wie Hybrid-Sneaker. Entsprechend präsentierte HIGHSTREET-Aussteller Clarks seine Interpretation des Megatrends unter dem Label ‚Trigenic’ in Halle 4. „Ursprünglich hatten wir solche Hybride nur in unserem Originals Bereich. Aber so, wie sich das Thema entwickelt hat, ist es zum Sommer 2016 auch in unserer Großkollektion angekommen“, fasste es Sales Manager Luer Holler am letzten Messetag zusammen.
clarks
„Für uns hat sich die Verdoppelung der Standgröße definitiv gelohnt“, freute sich Sales Manager Luer Holler von Clarks. „Vor allem an den ersten beiden Tagen hatten wir eine gute Frequenz, so dass wir zur kommenden GDS gern wieder nach Düsseldorf kommen werden.“ Neben Hybrid-Sneakern verzeichneten die klassischen Clarks Originals Desert Boots reges Interesse. Wichtigste Farben zum Sommer 2016: Lime und Aqua bei den Damen, Rust und Loden Green bei den Herren.
clarks
„Für uns hat sich die Verdoppelung der Standgröße definitiv gelohnt“, freute sich Sales Manager Luer Holler von Clarks. „Vor allem an den ersten beiden Tagen hatten wir eine gute Frequenz, so dass wir zur kommenden GDS gern wieder nach Düsseldorf kommen werden.“ Neben Hybrid-Sneakern verzeichneten die klassischen Clarks Originals Desert Boots reges Interesse. Wichtigste Farben zum Sommer 2016: Lime und Aqua bei den Damen, Rust und Loden Green bei den Herren.
shoesme
Der niederländische Kinderschuhexperte Shoesme war zum zweiten Mal auf der GDS dabei und präsentierte im Kids-Bereich in Halle 4 seine Kollektion für Jungen und Mädchen. Neben den Lauflernmodellen der Babyproof-Linie war das daran anknüpfende Konzept Run-Flex mit flexibler Sohle und knalligem Design ein weiteres Highlight.
shoesme
Der niederländische Kinderschuhexperte Shoesme war zum zweiten Mal auf der GDS dabei und präsentierte im Kids-Bereich in Halle 4 seine Kollektion für Jungen und Mädchen. Neben den Lauflernmodellen der Babyproof-Linie war das daran anknüpfende Konzept Run-Flex mit flexibler Sohle und knalligem Design ein weiteres Highlight.
shoesme
„Wir haben einen starken Heimatmarkt in den Niederlanden“, holte Michiel Slaats, Director von Shoesme für sein GDS-Fazit aus. „Dadurch sind wir in der glücklichen Lage, dass das Exportgeschäft für uns wie die berühmte Kirsche auf der Sahne ist. Dennoch freut es uns sehr, dass wir bei unserem zweiten Auftritt hier in Düsseldorf von großen Kunden aus Deutschland und den Vereinten Arabischen Emiraten wieder erkannt, besucht und -geordert wurden.“
shoesme
„Wir haben einen starken Heimatmarkt in den Niederlanden“, holte Michiel Slaats, Director von Shoesme für sein GDS-Fazit aus. „Dadurch sind wir in der glücklichen Lage, dass das Exportgeschäft für uns wie die berühmte Kirsche auf der Sahne ist. Dennoch freut es uns sehr, dass wir bei unserem zweiten Auftritt hier in Düsseldorf von großen Kunden aus Deutschland und den Vereinten Arabischen Emiraten wieder erkannt, besucht und -geordert wurden.“

Sehr zufrieden äußerte sich Christoph Wilkens, Geschäftsführer von HIGHSTREET-Aussteller Skechers: „Wir waren extrem busy! Wir hatten sehr viele Kunden am Stand und sehr erfolgreiche Termine.“ Pressesprecherin Anna Dutt ergänzte: „Zudem sind wir sehr zufrieden mit dem Auftritt unserer Markenbotschafterin Barbara Meier. Wir hatten eine erfolgreiche Fashion Show mit ihr und haben uns sehr über den Presseansturm nach der Show gefreut.“ Besonderes Highlight – nicht nur in der Skechers Show: der Skechers GOflex Walk für Damen, erhältlich als Slip-on, Zehentrenner-Sandale oder Sneaker.

Sehr zufrieden äußerte sich Christoph Wilkens, Geschäftsführer von HIGHSTREET-Aussteller Skechers: „Wir waren extrem busy! Wir hatten sehr viele Kunden am Stand und sehr erfolgreiche Termine.“ Pressesprecherin Anna Dutt ergänzte: „Zudem sind wir sehr zufrieden mit dem Auftritt unserer Markenbotschafterin Barbara Meier. Wir hatten eine erfolgreiche Fashion Show mit ihr und haben uns sehr über den Presseansturm nach der Show gefreut.“ Besonderes Highlight – nicht nur in der Skechers Show: der Skechers GOflex Walk für Damen, erhältlich als Slip-on, Zehentrenner-Sandale oder Sneaker.
bogner
Die auf Fashion ausgerichtete Damenkollektion von STUDIO-Aussteller Bogner zeigte sich in Halle 9 in einer zarten Farbpalette von Champagner über Nude zu Pudertönen. Hingucker waren Akzente aus metallisiertem Kalbsleder, die, in Kombination mit einer ultraleichten Live-Tech-Sohle, den Modellen von bodenbetonter Sandale, über Hybrid-Sneaker zum Plateau-Wedge einen frischen Look gaben.
bogner
Die auf Fashion ausgerichtete Damenkollektion von STUDIO-Aussteller Bogner zeigte sich in Halle 9 in einer zarten Farbpalette von Champagner über Nude zu Pudertönen. Hingucker waren Akzente aus metallisiertem Kalbsleder, die, in Kombination mit einer ultraleichten Live-Tech-Sohle, den Modellen von bodenbetonter Sandale, über Hybrid-Sneaker zum Plateau-Wedge einen frischen Look gaben.
bogner
„Wir sehen in der GDS nach wie vor den wichtigsten Standpunkt in Mitteleuropa“, erklärte Bogner Sales Manager Michael Hechenberger am letzten Messetag während er die neuen bodenbetonten Fashion Sneaker für Herren mit Spiegelmetallic- und Neonakzenten präsentierte. Diese fanden sich auch für Damen am Stand wieder – allerdings mit pinken statt mit gelben Highlights.
bogner
„Wir sehen in der GDS nach wie vor den wichtigsten Standpunkt in Mitteleuropa“, erklärte Bogner Sales Manager Michael Hechenberger am letzten Messetag während er die neuen bodenbetonten Fashion Sneaker für Herren mit Spiegelmetallic- und Neonakzenten präsentierte. Diese fanden sich auch für Damen am Stand wieder – allerdings mit pinken statt mit gelben Highlights.
van lier
Auf der GDS präsentierte Neuaussteller Van Lier seine SS16-Kollektion in HIGHSTREET-Halle 3. Die Kollektion des niederländischen Marktführers für luxuriöse Herrenschuhe zeigte sich mit der Casual Collection, der Dressed Collection und den Trendy Sneakers in drei Linien unterteilt, wobei die Premium Fashion Sneaker „Lord“, „Theseus“ und „Chester“ das Herzstück der Kollektion bildeten.
van lier
Auf der GDS präsentierte Neuaussteller Van Lier seine SS16-Kollektion in HIGHSTREET-Halle 3. Die Kollektion des niederländischen Marktführers für luxuriöse Herrenschuhe zeigte sich mit der Casual Collection, der Dressed Collection und den Trendy Sneakers in drei Linien unterteilt, wobei die Premium Fashion Sneaker „Lord“, „Theseus“ und „Chester“ das Herzstück der Kollektion bildeten.
van lier
Freut sich schon jetzt auf die kommende GDS: Gert van Spaendonck, Geschäftsführer von Van Lier. „Wir sind zum ersten Mal auf der Messe und haben direkt wichtige Kunden aus den Niederlanden, Deutschland und Belgien getroffen, die zu unserer Verkaufsstrategie passen. Wir haben viel in unseren Auftritt hier investiert und freuen uns, nächstes Mal an noch prominenterer Stelle zurückzukehren.“
van lier
Freut sich schon jetzt auf die kommende GDS: Gert van Spaendonck, Geschäftsführer von Van Lier. „Wir sind zum ersten Mal auf der Messe und haben direkt wichtige Kunden aus den Niederlanden, Deutschland und Belgien getroffen, die zu unserer Verkaufsstrategie passen. Wir haben viel in unseren Auftritt hier investiert und freuen uns, nächstes Mal an noch prominenterer Stelle zurückzukehren.“
nerogiardini
Blockige Absatzformen waren ein wichtiges Thema in der von puder- und Sandtönen dominierten Damenkollektion von HIGHSTREET-Aussteller Nero Giardini. So fand der Blockabsatz nicht nur bei Plateau-Sandalen, sondern auch beim erfolgreichen Basic Bootie Anwendung. Die Sneaker des italienischen Labels zeigten sich für den Sommer 2016 besonders feminin mit zarten Glitzer-Akzenten mit Reißverschluss.
nerogiardini
Blockige Absatzformen waren ein wichtiges Thema in der von puder- und Sandtönen dominierten Damenkollektion von HIGHSTREET-Aussteller Nero Giardini. So fand der Blockabsatz nicht nur bei Plateau-Sandalen, sondern auch beim erfolgreichen Basic Bootie Anwendung. Die Sneaker des italienischen Labels zeigten sich für den Sommer 2016 besonders feminin mit zarten Glitzer-Akzenten mit Reißverschluss.
nerogiardini
„Nachdem wir uns in der Vergangenheit voll auf den italienischen Markt konzentriert haben, freuen wir uns, dass wir nach siebenjähriger Pause nun wieder auf der GDS dabei waren. Wir sind sehr zufrieden mit dem Zulauf, den wir hatten“, zog Alessandro Bracalente, Sohn von Nero Giardini Geschäftsführer Enrico Bracalente, sein positives Fazit. Dabei präsentierte er die Bestseller bei den Herren: Sportive Sneaker in Grau- und Blautönen.
nerogiardini
„Nachdem wir uns in der Vergangenheit voll auf den italienischen Markt konzentriert haben, freuen wir uns, dass wir nach siebenjähriger Pause nun wieder auf der GDS dabei waren. Wir sind sehr zufrieden mit dem Zulauf, den wir hatten“, zog Alessandro Bracalente, Sohn von Nero Giardini Geschäftsführer Enrico Bracalente, sein positives Fazit. Dabei präsentierte er die Bestseller bei den Herren: Sportive Sneaker in Grau- und Blautönen.
unisa
Ein weiterer großer Trend auf der GDS waren Espadrilles. Diese gab es in zahlreichen Variationen mit passenden Taschen am Stand von HIGHSTREET-Aussteller Unisa in Halle 5 zu sehen. Besonders guten Anklang fanden mittelhohe Wedge-Ausführungen in pastelligen Aquatönen sowie in Weiß und in warmen Erd- und Korallfarben, teilweise in Szene gesetzt durch Glitzereffekte.
unisa
Ein weiterer großer Trend auf der GDS waren Espadrilles. Diese gab es in zahlreichen Variationen mit passenden Taschen am Stand von HIGHSTREET-Aussteller Unisa in Halle 5 zu sehen. Besonders guten Anklang fanden mittelhohe Wedge-Ausführungen in pastelligen Aquatönen sowie in Weiß und in warmen Erd- und Korallfarben, teilweise in Szene gesetzt durch Glitzereffekte.
unisa
„Die ersten zwei Tage waren Bombe“, freute sich Reiner Walter, Verkaufsleiter für Norddeutschland, über den regen Zulauf am Unisa-Stand. „Bei uns war es teilweise so voll, dass wir zwischenzeitig in Erwägung zogen, den Einlass zum Stand zu regulieren. Vor allem für den deutschsprachigen Raum war die GDS ein guter Erfolg.“
unisa
„Die ersten zwei Tage waren Bombe“, freute sich Reiner Walter, Verkaufsleiter für Norddeutschland, über den regen Zulauf am Unisa-Stand. „Bei uns war es teilweise so voll, dass wir zwischenzeitig in Erwägung zogen, den Einlass zum Stand zu regulieren. Vor allem für den deutschsprachigen Raum war die GDS ein guter Erfolg.“
melbin hamilton
Chelsea-Boots in allen Farben entlang des Regenbogens hatte HIGHSTREET-Aussteller Melvin & Hamilton mit im Gepäck. Vor allem im Damenbereich fanden die Schuhklassiker großen Anklang. Besonderheit war das Farbwisch-Finisch, das den einzelnen Modellen einen jeweils individuellen Touch und eine hohe Farbbrillanz gab.
melbin hamilton
Chelsea-Boots in allen Farben entlang des Regenbogens hatte HIGHSTREET-Aussteller Melvin & Hamilton mit im Gepäck. Vor allem im Damenbereich fanden die Schuhklassiker großen Anklang. Besonderheit war das Farbwisch-Finisch, das den einzelnen Modellen einen jeweils individuellen Touch und eine hohe Farbbrillanz gab.
Melvin & Hamilton
Die beiden Geschäftsführenden Gesellschafter Karim Louis (links) und Olivier M. Coukair (rechts) hatten bereits im Vorfeld kommuniziert, dass Melvin & Hamilton in Deutschland ausschließlich auf der GDS gezeigt würde. Entsprechend hoch war die Stand-Frequenz vom ersten bis zum letzten Tag. „Wir sind sehr zufrieden. Unsere Marke erlebt gerade einen regelrechten Hype, was sich hier auch wiedergespiegelt hat.“
Melvin & Hamilton
Die beiden Geschäftsführenden Gesellschafter Karim Louis (links) und Olivier M. Coukair (rechts) hatten bereits im Vorfeld kommuniziert, dass Melvin & Hamilton in Deutschland ausschließlich auf der GDS gezeigt würde. Entsprechend hoch war die Stand-Frequenz vom ersten bis zum letzten Tag. „Wir sind sehr zufrieden. Unsere Marke erlebt gerade einen regelrechten Hype, was sich hier auch wiedergespiegelt hat.“
replay
Espadrilles waren in der Kollektion SS16 von POP UP-Aussteller Replay die stärkste Gruppe bei den Damen. Ins Auge stach vor allem die starke Bodenbetonung durch dicke Sohlen, passend zu den neuen Silhouetten des kommenden Sommers. Ebenfalls auffällig: Die teil metallisch schimmernden Materialien, die einen spannenden Kontrast zu den geflochtenen Bastsohlen bildeten.
replay
Espadrilles waren in der Kollektion SS16 von POP UP-Aussteller Replay die stärkste Gruppe bei den Damen. Ins Auge stach vor allem die starke Bodenbetonung durch dicke Sohlen, passend zu den neuen Silhouetten des kommenden Sommers. Ebenfalls auffällig: Die teil metallisch schimmernden Materialien, die einen spannenden Kontrast zu den geflochtenen Bastsohlen bildeten.
replay
„Wir hatten richtig zu tun,“ freuten sich Tino Soulis, Verkaufsleiter für Replay Footwear, gemeinsam mit Charlotte Eisert vom Replay Showroom in München. „Wir sind super zufrieden – vor allem mit der neuen Nähe zu Halle 9. Das war aus unserer Sicht sehr befruchtend! All unsere wichtigen Kunden waren da; kamen, blieben und schrieben. Zudem wurden wir positiv überrascht, dass auch Kunden vorbeikamen, mit denen wir nicht unbedingt gerechnet hatten.“
replay
„Wir hatten richtig zu tun,“ freuten sich Tino Soulis, Verkaufsleiter für Replay Footwear, gemeinsam mit Charlotte Eisert vom Replay Showroom in München. „Wir sind super zufrieden – vor allem mit der neuen Nähe zu Halle 9. Das war aus unserer Sicht sehr befruchtend! All unsere wichtigen Kunden waren da; kamen, blieben und schrieben. Zudem wurden wir positiv überrascht, dass auch Kunden vorbeikamen, mit denen wir nicht unbedingt gerechnet hatten.“
pertini
Ein Mix aus klassischem Design und auffälligen Fashion-Einflüssen sprang am Stand von STUDIO-Aussteller Pertini in Halle 9 ins Auge. Mit einer Farbwelt zwischen unterschiedlichen „Shades of Grey“ und pudrig-pastelligen Nuancen fanden sich Metallic-Effekte als moderne Akzente in der Kollektion wieder. „Wir sind super happy! An allen drei Tagen konnten wir qualitätsvolle Kunden- und Verkaufsgespräche führen, bei durchgehend regem Treiben bei uns am Stand“, fasste Belén Pertini, Managing Director des spanischen Labels Pertini, den Markenauftritt bei der GDS zusammen.
pertini
Ein Mix aus klassischem Design und auffälligen Fashion-Einflüssen sprang am Stand von STUDIO-Aussteller Pertini in Halle 9 ins Auge. Mit einer Farbwelt zwischen unterschiedlichen „Shades of Grey“ und pudrig-pastelligen Nuancen fanden sich Metallic-Effekte als moderne Akzente in der Kollektion wieder. „Wir sind super happy! An allen drei Tagen konnten wir qualitätsvolle Kunden- und Verkaufsgespräche führen, bei durchgehend regem Treiben bei uns am Stand“, fasste Belén Pertini, Managing Director des spanischen Labels Pertini, den Markenauftritt bei der GDS zusammen.
fly london
„Wir freuen uns, dass wir mit unserer Marken-ID und unserem Bestseller – den Korkschuhen – zur kommenden Saison perfekt in den Hippie-Trend passen“, resümierte Fly London Handelsvertreter Klaus Höllige von der Agentur Concept. „Ein anderes starkes Thema ist unsere neue PU-Sohle mit Cut-Out, die in vier Dimensionen flexibel ist. Sie bildet vom Design einen klassisch-modernen Gegenpart zum 70s-Style und verspricht wie alle unsere Modelle höchsten Komfort.“
fly london
„Wir freuen uns, dass wir mit unserer Marken-ID und unserem Bestseller – den Korkschuhen – zur kommenden Saison perfekt in den Hippie-Trend passen“, resümierte Fly London Handelsvertreter Klaus Höllige von der Agentur Concept. „Ein anderes starkes Thema ist unsere neue PU-Sohle mit Cut-Out, die in vier Dimensionen flexibel ist. Sie bildet vom Design einen klassisch-modernen Gegenpart zum 70s-Style und verspricht wie alle unsere Modelle höchsten Komfort.“
fly london
„Vor allem Kunden aus den Niederlanden und Deutschland kamen zu uns an den Stand, um unsere neue Kollektion anzuschauen“, resümierte Fly London Handelsvertreter Klaus Höllige von der Agentur Concept. „Mit Blick auf die internationale Bedeutung der GDS hat sich die Messe als attraktive Plattform im deutschsprachigen Raum bestätigt.“
fly london
„Vor allem Kunden aus den Niederlanden und Deutschland kamen zu uns an den Stand, um unsere neue Kollektion anzuschauen“, resümierte Fly London Handelsvertreter Klaus Höllige von der Agentur Concept. „Mit Blick auf die internationale Bedeutung der GDS hat sich die Messe als attraktive Plattform im deutschsprachigen Raum bestätigt.“
donna carolina
Weiße Crepesohlen prägten die SS16-Kollektion von Donna Carolina in STUDIO-Halle 9. Diese wurden mal zu Metallics von schimmernd bis spiegelnd, mal zu aufwändig geprägtem und mit Farbe versiegeltem Kalbsleder im Struktur-Look kombiniert. Wichtigste Formen waren Sandalen und tiefgeschnittene Schnürer.
donna carolina
Weiße Crepesohlen prägten die SS16-Kollektion von Donna Carolina in STUDIO-Halle 9. Diese wurden mal zu Metallics von schimmernd bis spiegelnd, mal zu aufwändig geprägtem und mit Farbe versiegeltem Kalbsleder im Struktur-Look kombiniert. Wichtigste Formen waren Sandalen und tiefgeschnittene Schnürer.
donna carolina
Über ihren Auftritt auf der GDS resümiert Elena Terrin, General Manager von Donna Carolina: „Wir sind zufrieden mit unserer Entscheidung auch zur aktuellen Sommeredition wieder auf der GDS ausgestellt zu haben. Gerade für den erweitert deutschsprachigen Raum bietet die Messe eine ansprechende Plattform, um zu einem frühen Zeitpunkt die Kollektionen zu zeigen.“
donna carolina
Über ihren Auftritt auf der GDS resümiert Elena Terrin, General Manager von Donna Carolina: „Wir sind zufrieden mit unserer Entscheidung auch zur aktuellen Sommeredition wieder auf der GDS ausgestellt zu haben. Gerade für den erweitert deutschsprachigen Raum bietet die Messe eine ansprechende Plattform, um zu einem frühen Zeitpunkt die Kollektionen zu zeigen.“