Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Startseite. MAGAZIN. GDS Review Februar 2016.

Die It-Pieces der Haghjoo-Schwestern


It’s all about shoes! Die diesjährigen GDS Blogger-Testimonials Sylvia und Julia Haghjoo traten am Messe-Donnerstag ihren Streifzug durch die Messehallen an und wählten ihre persönlichen It-Pieces der Saison Herbst/Winter 2016/17 aus. Begleitet wurden sie vom GDS Online Reporter-Team und den GDS-Kameras, die die Schuh-Highlights der trendbewussten Schwestern einfingen. Und wie das unter Geschwistern oft ist, könnten die ausgewählten Styles unterschiedlicher kaum sein. Wir haben die Auswahl für Sie zusammengestellt.

Wie fühlt es sich eigentlich an, die GDS Blogger-Testimonials zu sein?

Julia: „Als uns die Nachricht erreicht hat, dass wird die Testimonials der diesjährigen Messe werden, haben wir uns natürlich sehr gefreut. Wir sind nicht nur bekennende Schuhliebhaber, sondern stets auf der Suche nach neuen Trends, die wir auf der Messe sicherlich aufspüren können. Es ist außerdem aufregend, auf einer Messe mit seinen Lieblingsmarken in Kontakt zu treten und die Menschen hinter dem Brand persönlich kennen zu lernen. Das ist für uns beide eine große Bereicherung!“

Sylvia: „Natürlich ist es ein Riesenkompliment, das die Messe dem Stil, den wir vertreten vertraut und uns als Trendbotschafter versteht, die über ein sicheres Stilgespür verfügen. Jede von uns hat einen eigenen Stil und so haben wir uns explizit unsere Lieblingsmarken herausgepickt, hinter denen wir auch zu 100 Prozent stehen. Außerdem lieben wir Schuhe.“
Quelle: styleranking media GmbH

It’s all about shoes! Die diesjährigen GDS Blogger-Testimonials Sylvia und Julia Haghjoo traten am Messe-Donnerstag ihren Streifzug durch die Messehallen an und wählten ihre persönlichen It-Pieces der Saison Herbst/Winter 2016/17 aus. Begleitet wurden sie vom GDS Online Reporter-Team und den GDS-Kameras, die die Schuh-Highlights der trendbewussten Schwestern einfingen. Und wie das unter Geschwistern oft ist, könnten die ausgewählten Styles unterschiedlicher kaum sein. Wir haben die Auswahl für Sie zusammengestellt.

Wie fühlt es sich eigentlich an, die GDS Blogger-Testimonials zu sein?

Julia: „Als uns die Nachricht erreicht hat, dass wird die Testimonials der diesjährigen Messe werden, haben wir uns natürlich sehr gefreut. Wir sind nicht nur bekennende Schuhliebhaber, sondern stets auf der Suche nach neuen Trends, die wir auf der Messe sicherlich aufspüren können. Es ist außerdem aufregend, auf einer Messe mit seinen Lieblingsmarken in Kontakt zu treten und die Menschen hinter dem Brand persönlich kennen zu lernen. Das ist für uns beide eine große Bereicherung!“

Sylvia: „Natürlich ist es ein Riesenkompliment, das die Messe dem Stil, den wir vertreten vertraut und uns als Trendbotschafter versteht, die über ein sicheres Stilgespür verfügen. Jede von uns hat einen eigenen Stil und so haben wir uns explizit unsere Lieblingsmarken herausgepickt, hinter denen wir auch zu 100 Prozent stehen. Außerdem lieben wir Schuhe.“
Quelle: styleranking media GmbH

Minnetonka

Am Stand von Minnetonka (Halle10 / B07) fällt Sylvias Wahl auf einen schlichten, flachen Halbschuh in neutralem Greige mit einem „Touch Spießigkeit“. Wie sie bei der Auswahl vorgegangen ist? „Minimalistisch muss es sein. Zu viel Farbe und Muster passen nicht so recht zu meinem cleanen, zeitlosen Stil“, so die Bloggerin, die das zurückhaltende Modell sowohl zu Business-, als auch zu Freizeitlooks kombinieren würde…
Quelle: styleranking media GmbH

Minnetonka

Am Stand von Minnetonka (Halle10 / B07) fällt Sylvias Wahl auf einen schlichten, flachen Halbschuh in neutralem Greige mit einem „Touch Spießigkeit“. Wie sie bei der Auswahl vorgegangen ist? „Minimalistisch muss es sein. Zu viel Farbe und Muster passen nicht so recht zu meinem cleanen, zeitlosen Stil“, so die Bloggerin, die das zurückhaltende Modell sowohl zu Business-, als auch zu Freizeitlooks kombinieren würde…
Quelle: styleranking media GmbH

…Julias Schuh-Favorit hingegen kommt etwas wilder daher. „Ich liebe Stiefel. Mein It-Piece ist lang und spielt mit dem Fransen-Trend, der derzeit absolut angesagt ist“. Julias Styling-Tipp für den extravaganten Schuh: „Knielange, verspielte Kleider in zurückhaltendem Weiß oder kräftigem Bordeaux, die zusammen mit dem Schuh einen Haute Hippie-Look kreieren.“
Quelle: styleranking media GmbH

…Julias Schuh-Favorit hingegen kommt etwas wilder daher. „Ich liebe Stiefel. Mein It-Piece ist lang und spielt mit dem Fransen-Trend, der derzeit absolut angesagt ist“. Julias Styling-Tipp für den extravaganten Schuh: „Knielange, verspielte Kleider in zurückhaltendem Weiß oder kräftigem Bordeaux, die zusammen mit dem Schuh einen Haute Hippie-Look kreieren.“
Quelle: styleranking media GmbH

Superga

„Ich trage lieber Sneaker als High-Heels“ – kein Wunder also, dass sich Julia am Stand von Superga (Halle 10 / E18) sichtlich wohlfühlt. Ihre Wahl fällt auf den Klassiker der Marke, den weißen Sneaker: „Den kann man zu jedem Outfit kombinieren. Der Allrounder ist zeitlos, klassisch und bequem – das macht ihn zu einem absoluten Must-Have in jedem Kleiderschrank!“

„Flacher Schuh, immer gut!“, so auch das simple Credo von Sylvia, die ihrer Liebe zu Klassikern auch am Stand von Superga treu bleibt. Der taupefarbene Leder-Sneaker mit weißer Sohle ist ihr Favorit der kommenden Saison, da sie ihn auch noch im Sommer tragen kann.
Quelle: styleranking media GmbH

Superga

„Ich trage lieber Sneaker als High-Heels“ – kein Wunder also, dass sich Julia am Stand von Superga (Halle 10 / E18) sichtlich wohlfühlt. Ihre Wahl fällt auf den Klassiker der Marke, den weißen Sneaker: „Den kann man zu jedem Outfit kombinieren. Der Allrounder ist zeitlos, klassisch und bequem – das macht ihn zu einem absoluten Must-Have in jedem Kleiderschrank!“

„Flacher Schuh, immer gut!“, so auch das simple Credo von Sylvia, die ihrer Liebe zu Klassikern auch am Stand von Superga treu bleibt. Der taupefarbene Leder-Sneaker mit weißer Sohle ist ihr Favorit der kommenden Saison, da sie ihn auch noch im Sommer tragen kann.
Quelle: styleranking media GmbH

Steffen Schraut

Am Stand von Steffen Schraut (Halle 9 / B41) entscheidet sich Julia für einen flachen Pleateau-Halbschuh. Der Hybrid aus spitzem Pump und komfortablem Schnürer besticht durch eine hochwertige Verarbeitung und Trendbewusstsein: „Das Spiel mit maskulinen und femininen Elementen ist ein großes Thema. Ein flacher Schuh muss heute längst nicht nur bequem sein, sondern auch einen Hauch extravagant und vielseitig kombinierbar... Dieses Modell funktioniert sowohl zur Culottes, als auch zur Flared Jeans – zwei sehr wichtigen Hosenformen der kommenden Saison.“
Quelle: styleranking media GmbH

Steffen Schraut

Am Stand von Steffen Schraut (Halle 9 / B41) entscheidet sich Julia für einen flachen Pleateau-Halbschuh. Der Hybrid aus spitzem Pump und komfortablem Schnürer besticht durch eine hochwertige Verarbeitung und Trendbewusstsein: „Das Spiel mit maskulinen und femininen Elementen ist ein großes Thema. Ein flacher Schuh muss heute längst nicht nur bequem sein, sondern auch einen Hauch extravagant und vielseitig kombinierbar... Dieses Modell funktioniert sowohl zur Culottes, als auch zur Flared Jeans – zwei sehr wichtigen Hosenformen der kommenden Saison.“
Quelle: styleranking media GmbH

Ash

Auch wenn Julia flache Schuhmodelle bevorzugt, greift sie in Halle 9 am Stand von Ash (A30/B29) zielgerichtet zu einer Samt-Stiefelette mit stabilem Blockabsatz. „Das Material ist mir sofort aufgefallen. In der Blogosphäre und auf vielen Schauen zeichnet sich ab, dass Samt in allen erdenklichen Formen bereits ein Must-Have ist und sich in der kommenden Saison noch viel stärker abzeichnen wird. Obwohl die Stiefelette durch den dunklen Blauton eher zurückhaltend ist, wertet sie reduzierte Looks optisch total auf.“
Quelle: styleranking media GmbH

Ash

Auch wenn Julia flache Schuhmodelle bevorzugt, greift sie in Halle 9 am Stand von Ash (A30/B29) zielgerichtet zu einer Samt-Stiefelette mit stabilem Blockabsatz. „Das Material ist mir sofort aufgefallen. In der Blogosphäre und auf vielen Schauen zeichnet sich ab, dass Samt in allen erdenklichen Formen bereits ein Must-Have ist und sich in der kommenden Saison noch viel stärker abzeichnen wird. Obwohl die Stiefelette durch den dunklen Blauton eher zurückhaltend ist, wertet sie reduzierte Looks optisch total auf.“
Quelle: styleranking media GmbH

Trussardi

Sylvia ist bekannt für ihren femininen Stil, der sich neben einem hohen Maß an Trendgespür vor allem durch eine Vorliebe für Zeitlosigkeit und Klassik auszeichnet. Bei Trussardi ( Halle 4/ F18) fällt ihre Wahl deswegen eher auf ein Must-, als auf ein saisonales It-Piece: „Einen schönen Pump braucht man immer. Der Absatz dieses Modells ist nicht allzu hoch, so lässt es sich locker ein paar Stunden darin aushalten. Auch die spitze Form schmeichelt jedem Frauenbein und passt zu beinahe jedem Outfit“, erzählt die Bloggerin vor der GDS-Kamera.
Quelle: styleranking media GmbH

Trussardi

Sylvia ist bekannt für ihren femininen Stil, der sich neben einem hohen Maß an Trendgespür vor allem durch eine Vorliebe für Zeitlosigkeit und Klassik auszeichnet. Bei Trussardi ( Halle 4/ F18) fällt ihre Wahl deswegen eher auf ein Must-, als auf ein saisonales It-Piece: „Einen schönen Pump braucht man immer. Der Absatz dieses Modells ist nicht allzu hoch, so lässt es sich locker ein paar Stunden darin aushalten. Auch die spitze Form schmeichelt jedem Frauenbein und passt zu beinahe jedem Outfit“, erzählt die Bloggerin vor der GDS-Kamera.
Quelle: styleranking media GmbH