Abschlussbericht Juli 2015

GDS weckt Lust auf die neue Saison

Trends, Hintergründe und Inspirationen – drei Tage lang erhielten Händler aus aller Welt in Düsseldorf geballte Informationen über die Schuhe und Accessoires der Saison Frühjahr/Sommer 2016. Allein auf der GDS präsentierten 900 Brands ihre Kollektionen. Hinzu kamen 233 Aussteller auf der parallel stattfindenden tag it! - The Private Label Show for Shoes & Acessoires.

Unter den Besuchern der GDS ganz vorne dabei: Collien Ulmen Fernandes und Thomas Rath. Die beiden Front-Row Gäste schauten genau hin, als auf der Opening Show der GDS die Highlights aus der Studio-Welt präsentiert wurden. Auch Germany´s Next Top-Model Gewinnerin Barbara Meier war bei der Skechers Modenschau im Einsatz. Außerdem waren mit Rudi Völler (für Lloyd) und Jürgen Kohler (Josef Seibel) zwei Fußball-Weltmeister von 1990 vor Ort.

Händler interessiert an neuen Looks
Für die hochkarätigen Einzelhändler, die die GDS besuchten, waren insbesondere die neuen Looks der Aussteller interessant. Weit vorne sind dabei der Hippie-Look, Leder in warmen Tönen und Clogs aus Holz. Auch Mokassins, Espadrilles und Römer-Sandalen werden nächsten Sommer ein wichtiges Modethema. Genau um solche Strömungen frühzeitig zu erkennen, besuchen die Händler die GDS, wie auch die Marktforschung bestätigt: 80% der befragten Besucher gaben an, die GDS als Informationsmesse zu nutzen, um gut vorbereitet in die neue Saison zu starten. Damit unterstreichen sie die Positionierung der GDS als Leitmesse. Die führenden Händler legen zusätzlich großen Wert auf den Austausch mit der Industrie. Jeder Zweite knüpft auf der GDS gezielt Kontakte und pflegt sein Netzwerk.

Sich auf der GDS primär zu informieren und dann trotzdem direkt zu ordern, muss keinen Widerspruch darstellen: Zwei Drittel der Befragten fällten direkt vor Ort ihre Einkaufsentscheidungen. Und auch der bedarfsnahe Einkauf gewinnt anscheinend an Bedeutung – 39% der Besucher platzierten eine Sofort-Order.

Das im Rahmen des neuen Konzeptes erweiterte Angebot an Accessoire-Marken begrüßen 61% der Besucher, die sich gezielt über diese Kollektionen informierten.

Hohe Besucherzufriedenheit auf der GDS
Erfreulich für Messe und Aussteller: Mit 93% war die Besucherzufriedenheit sehr hoch. Die Frequenz von rund 15.500 Besuchern bewertet Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, hingegen differenziert: „Wir haben genau so viele Besucher wie vor einem Jahr begrüßen dürfen und unsere Aussteller berichten mir von einem hohen Interesse an den Kollektionen. Man spürt: Die Händler, die auf die GDS kommen, nutzen diese aktiv als Informationsplattform – inhaltlich haben wir eine sehr gute Entwicklung. Nach dem positiven Presseecho der letzten beiden Veranstaltungen hätte ich mir diese Tendenz allerdings auch für die Besucherzahlen gewünscht. “

Auch das Fazit von Kirstin Deutelmoser, Director der GDS, ist zweigeteilt: „Natürlich freut es mich, wenn wir von Ausstellerseite Lob erhalten und die Besucherzufriedenheit sehr hoch ist. Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Grundfrequenz nicht ausreicht, um alle Aussteller zufrieden zu stellen. Wir bekommen extrem positives Feedback von den Händlern, die hier waren – schade, dass es nicht mehr waren.“

Ein Grund für die hohe Besucherzufriedenheit sind neben der Markenvielfalt auf der GDS sicher auch die facettenreichen Trend-Inspiration. Spannende Impulse lieferten die unterschiedlichen Fashion Shows der GDS und die Projekt-Präsentationen der 20 internationalen Design Trendsetter, der polnischen Designer von HUSH Warsaw und der Portuguese Young Talents.

Aber die GDS gab den Händlern nicht nur Input zu neuen Kollektionen, sondern zeigte mit den GDS Trend Spots auch Möglichkeiten, wie sich der stationäre Handel mittels kreativer Warenpräsentation vom Wettbewerb differenzieren kann.

Während beim Forum Touch insbesondere die Haptik von neuen und innovativen Materialien im Mittelpunkt stand, gab es auf der Highlight-Route einen Blick in die Zukunft: Unter dem Titel „Digital Craft“ wurden unterschiedliche 3D-Technologien vorgestellt, worüber direkt mehrere TV-Teams berichteten.

Über 160 Blogger berichteten über Schuhe       
Neben dem GDS Blogger-Testimonial Nina Schwichtenberg von „Fashiioncarpet“, waren am Freitag über 160 Fashionblogger auf die GDS gekommen, um die neuen Schuhtrends zu entdecken und das FashionBloggerCafé „shoedition“ zu besuchen, das in Kooperation mit styleranking betrieben wurde. Besonderes Highlight am 3. Messetag war die Blogger-Runwayshow, bei der fünf Fashionblogger die neusten Schuhtrends von fünf Partner-Labels in Szene setzten.

Premiere der Düsseldorf Fashion Sourcing auf der tag it!           
Jeder vierte Besucher der GDS interessierte sich auch für die Sourcingmesse tag it!. Diese wurde erstmals in den gleichen Hallen inhaltlich um Bekleidung ergänzt. Der Veranstalter Chinatex Advertising & Exhibition (CTEC) präsentierte unter dem Titel „Düsseldorf Fashion Sourcing” (DFS) zusätzlich 110 ausgewählte Produzenten und Zulieferer für Textilien aus aller Welt.

Schuhkurier-Awards verliehen
Der erste Messetag endete für geladene Gäste mit einem Highlight. Der schuhkurier versammelte die führenden Köpfe der Branche im K21 Ständehaus und verlieh dort seine begehrten Awards. Höhepunkt des Abends war die Auszeichnung von Horst Wortmann für sein Lebenswerk.

OUT OF THE BOX macht Düsseldorf zur Schuh-Hauptstadt
Am Freitag, den 31. Juli fand zur Sommerausgabe der GDS zum zweiten Mal das Schuh- und Accessoiresfestival OUT OF THE BOX statt. Besucher konnten ab nachmittags an spannenden Events auf öffentlichen Plätzen teilnehmen. So hielt mit der Modenschau von 14 brasilianischen Trendmarken sommerliches Flair in Düsseldorf Einzug. Und der Schuhhersteller Ara gab am Schadowplatz schon einmal einen Vorgeschmack auf die Trends der kommenden Herbst/Winter-Saison. Das Highlight bildete der erste große Deichmann High Heel Run auf dem Graf-Adolf-Platz, moderiert von TV-Gesicht Peyman Amin, bei dem Stiletto-Fans  um die Wette rannten. Besondere Hingucker in der City waren in diesem Jahr überdimensionale Schuh-Modelle. Viele Shops nutzten das Schuhfestival zur Freude ihrer Kunden für Sonderaktionen. Am späten Nachmittag startete dann im Dr. Thompsons Club die große After-Shoe-Party für alle Festival- und Messebesucher.

Die nächsten Ausgaben der GDS und tag it! finden vom 10. bis 12. Februar 2016 und Ende Juli 2016 statt.