Fashion Forecast Modeurop

Trend-Überblick für die Saison F/S 2017

„Ist spießig das neue Cool?“ Mit diesen Worten beginnt Marga Indra-Heide ihren Vortrag zu den Trends der Saison Frühjahr/Sommer 2017 und zeigt damit, dass die Nostalgie der 1960er, 70er und 80er Jahre auch 2017 ein fester Bestandteil der Modewelt sein wird.

Mit Blick auf die nächste Frühjahr/Sommer-Saison kristallisiert Marga Indra-Heide drei große Stilwelten heraus, die zwar bekannt sind, aber neu interpretiert werden: Refining, Gardening und Controlling. Diese drei Themen beschreibt Indra-Heide als feste Säulen innerhalb der Mode, die sich von Saison zu Saison stets neu erfinden.

Refining: Lichte, helle Farben, die weiterhin als Basis fungieren, spielen auch 2017 eine zentrale Rolle. Starke, romantische Elemente kommen vermehrt zum Einsatz und provozieren durch den Wechsel von transparenten und blickdichten Applikationen. Im Hinblick auf die Schuh-Trends bleibt die Farbe Weiß, wie auch schon 2016, das Thema der Saison. Verspielte Varianten sind die Highlights für 2017. Add-ons aus Spitze und klassische Dandy-Schnürer mit raffinierten Cut-Outs werden zu Kleidern in Midi und Maxi-Längen kombiniert. Auch die Pantolette präsentiert sich mädchenhaft in Spitzen-Optik mit spannender Plateau-Sohle. Ballerinas rücken 2017 erneut in den Fokus. Nicht im klassischen Sinne, sondern als Lace-Up-Flats mit Schnürungen und Schleifen. Refining ist ein cleaner, schlichter Look, der pure Lässigkeit ausstrahlt. Neben dem klassischen Weiß treten Muschel-, Nude- und Grautöne in den Mittelpunkt. Metallisierende Optiken sind auch 2017 ein Trend der bleibt.

Gardening: Diese Farbwelt ist eine Mischung aus Märchen, Romantik, Phantasie und Science Fiction. Neben knalligen Farben dominieren Naturtöne wie softes Gelb und Terrakotta. Große Prints in 3D-Optik lassen sich auf Schuhen, Taschen und Kleidern finden. Nicht nur als klassischer Druck, sondern auch als plakative Applikationen. Metallische Pantoletten mit Blockabsatz kreieren eine Fantasy-Welt, die zum Träumen einlädt. Hohe Wedges in natürlichen Tönen hingegen symbolisieren sommerliche Wärme und versprühen einen Hauch Afrikas.

Auch im sportlichen Bereich, den Marga Indra-Heide unter dem Begriff „Controlling“ zusammenfasst, bleibt Weiß das zentrale Thema. Diese Farbe kennt keine Saison mehr. Ausgefallene, neue Variationen zeigen die Weiterentwicklung des klassischen Sneakers. Raffinierte Schnürungen, spannende Slip Ons-Fromen und kreative Sohlen zeigen eine neue Lässigkeit. Golf-Laschen oder gekreuzte Bandagen setzen  dabei neue Akzente. Starke Kontraste zu Weiß bilden 2017 dunklere Farben, die eine neue Optik schaffen.
Blau und Rot sind weiterhin klassisch-sportliche Farben, die einen klaren Look unterstreichen. Der neue Sneaker tendiert zum offenen Schuh mit seitlicher Öffnung und erinnert verstärkt an die Sandale. Der funktionale Gedanke rückt 2017 immer mehr in den Mittelpunkt. Low-Cut-Sneaker aus Neopren sind bequem und praktisch und eine moderne Alternative zur Leder-Variante.

Text: Martina Lommen
Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann