step* Trend View

Trends für H/W 2016/17

Am zweiten Messetag der GDS – Global Destination for Shoes & Accessories gab step*-Redakteurin Karolina Landowski einen Ausblick auf die Trends der kommenden Herbst/Winter-Saison 2016/17. Layering, Cozyness und neue Silhouetten werden die zentralen Themen im Fashion-Segment.

Die Hose wird zum Key-Piece der Saison – weite, überlange und lässige Formen sind tonangebend. Kombiniert werden diese neuen, spannenden Hosenformen zu Oversize Cardigans und langen Westen, die dem Style Weichheit, Leichtigkeit und Cozyness verleihen. Lange Wollmäntel in robuster Qualität kreieren einen androgynen Auftritt, der durch Flats und Loafer verstärkt betont wird. Im Kontrast zu überlangen Hosen sind die verkürzten Hosen ein zentrales Thema. In Kombination mit Stiefeletten von unterschiedlicher Länge rückt vermehrt der Stiefelschaft in den Fokus.

Auch Kleider und Röcke erscheinen in ausgestellten, weiteren Schnitten, die ausnahmslos zu Stiefeln und Stiefeletten kombiniert werden. Besonderes Augenmerk wird dabei auf den Schaft des Schuhs gelegt. Riemen, Schnallen und Fransen werden als auffällige Applikationen verwendet. Die Stiefelette wird zum sicheren Begleiter. Angelehnt an die 1960er und 70er Jahre erwarten uns in der nächsten Saison spannende Material-Kombinationen im Bereich DOB sowie bei Schuhen und Accessoires. Blockabsätze garantieren den gewünschten Komfort, Stiefeletten und Taschen in angesagter Patchwork-Optik schaffen eine interessante Alternative zum herkömmlichen Materialmix. Der Sneaker ist auch in der kommenden Saison ein Trend der bleibt. Fur goes Fun – sowohl Kunst- als auch Echtfell wird farbenfroh interpretiert. Der Sneaker für 2016/17 präsentiert sich mit auffallenden Fell-Add-Ons.

Neben dem lässigen Look lassen sich im Bereich DOB äußerst feminine Kreationen entdecken. Bleistiftröcke reichen übers Knie und schaffen neue Silhouetten. Oberteile mit raffinierten Schleifen und zarter Spitze unterstreichen die weibliche Seite. Block-Pumps mit aufregenden Schnürungen runden das Outfit ab. Taschen überzeugen durch einen Mix aus unterschiedlichen Materialien und schaffen neue Dynamiken. Saddlebags und Bucket Bags zeigen sich klassischer und mit spannenden Details.

Layering rückt auch im Bereich HAKA in den Fokus. Weitere Hosenformen in Kombination mit längeren Mänteln bzw. Blazern sorgen für einen entspannten Auftritt. Dieser Look wird durch robustes Schuhwerk abgerundet. Eine spannende Mischung aus Sportlichkeit und Business bietet der Rollkragenpulli in Kombination mit Sneakers. Chelsea Boots hingegen werden zum Wollmantel getragen und unterstreichen den schicken Business-Auftritt. Der Rucksack für den Mann bleibt das Key-Piece der Saison. Hierbei steht der funktionelle Messenger-Rucksack im Mittelpunkt.

Zur Website von step*

Text: Martina Lommen
Foto: Björn Hornung