designer tuan le, photo credit: jack & jones

Designer Tuan Le / photo credit: Jack & Jones

Interview mit Sneaker-Guru Tuan Le

Er gehört zu den gefragtesten Sneaker-Designern weltweit und zählt And1, Ecco, Keen, Merrell, Mizuno, Reebok sowie Jack & Jones Footwear zu seinen Kunden. Für das dänische Label entwarf Tuan Le zuletzt den limitierten ‚Fusion’ Sneaker, mit markanter, futuristisch anmutender Sohle und verlängerter Schuhzunge. Im Kurzinterview mit GDS-Online wirft der in Portland, Oregon ansässige Designer einen Blick auf die Trends von morgen und verrät uns, warum er tausend Sneaker sein eigen nennt.

Welche Sneakertrends sehen Sie für Herbst/Winter 2017/18 in Bezug auf Material, Form und Farbe?

Das Verschwimmen althergebrachter Grenzen zwischen Sportschuhen und eleganten Modellen ist für mich nach wie vor der beherrschende Sneakertrend. Wobei ich persönlich mich weigere, irgendwelchen Trends zu folgen. Ein ebenfalls wichtiges Thema ist, dass die Produktion jetzt näher am Absatzmarkt liegen muss. Es ist am sinnvollsten Produkte für europäische Verbraucher in Portugal machen zu lassen.

Immer häufiger wird Recycling-Material eingesetzt. Adidas hat erst kürzlich seinen ‚Futurecraft Biosteel‘ Sneaker vorgestellt, der aus einem biologisch abbaubaren Obermaterial besteht, das Rohseide imitiert. Was halten Sie davon? Haben Sie auch geplant, nachhaltige Sneaker zu entwerfen?

Interessant, dass Sie die umweltfreundlichen Produkte ins Spiel bringen – ich bin nämlich gerade über ein super-cooles Produkt gestolpert, das komplett aus Pflanzenextrakten besteht, und das ich dem Jack & Jones-Team vorstellen möchte, sobald wir an der nächsten Linie arbeiten. Tut mir leid, dass ich nicht mehr dazu sagen kann, ohne vertrauliche Informationen inoffiziell weiterzugeben.

Wie sieht der Entwicklungsprozess einer solchen Kooperation aus?

Es gibt eigentlich keinen richtigen Prozess dafür und wir folgen auch nie einem bestimmten Trend. Kirsten (Jack & Jones Design-Manager, Anm. d. Red.) und ich haben zum Beispiel neulich einen Tag im kalifornischen Napa Valley verbracht, dabei die unglaublichsten Weine getrunken und über das Leben, gutes Essen, Autos und Reisen gesprochen... und auch ein bisschen über Schuhe und schon war die nächste Collaboration Collection geboren!

Wo holen Sie sich die Inspirationen für die Sneaker her, die Sie entwerfen?

Sie dürften mittlerweile festgestellt haben, dass ich kein Schuhdesigner im herkömmlichen Sinne bin. Ich lasse mich von allen Lebenslagen und Menschen, die mich umgeben, inspirieren. Ich mache acht bis zehn Auslandsreisen pro Jahr – vielleicht beeinflusst dies meine Sichtweise am meisten.
 
Welche zehn Sneaker muss man besessen haben, bevor man stirbt?

Ich habe echt keinen Sneakertick und bin auch kein Schuhsammler. Aber ich muss zugeben, dass ich bestimmt Tausend Paar Schuhe in meinem Haus habe, einfach weil ich Schuhdesigner bin!
 
Vielen Dank für das Gespräch.


Jack & Jones Footwear x Tuan Le 'FUSE Court Sneaker low white'
Photocredit: Jack & Jones